Das Studium an der Fakultät für WOW

Das wirtschaftswissenschaftliche Studium an der Fakultät

(» akkreditiert durch ACQUIN)

 

Das wirtschaftswissenschaftliche Studium an der Fakultät

An der Universität der Bundeswehr München stehen den zukünftig Studierenden zahlreiche Studiengänge offen.

Die Ziele des wirtschaftswissenschaftlichen Studiums bestehen darin, die Studierenden auf zukünftige anwendungs-, lehr- und forschungsbezogene Tätigkeitsfelder vorzubereiten. Solche Tätigkeitsfelder sind unter anderem:

  • die Planung des Personalbedarfs, die Planung und Durchführung von Maßnahmen der Personalbeschaffung, der Gestaltung des Anreizsystems sowie des Personaleinsatzes, Personalführung und Personalentwicklung
  • die Planung und Durchführung finanz- und haushaltswirtschaftlicher Tätigkeiten
  • die Analyse und Beeinflussung von Produktions- und Marktprozessen
  • die Planung, Durchführung und Erfolgskontrolle von Infrastrukturmaßnahmen
  • die Analyse und Durchführung des Wandels organisatorischer Strukturen und Prozesse.

Das Studium soll darüber hinaus Einsichten, Fähigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln, um ökonomische Probleme in Wirtschaft und Verwaltung erkennen und mit wissenschaftlichen Methoden analysieren und lösen zu können. Es wird nicht Berufsfertigkeit, sondern Berufsfähigkeit in dem allgemeinen Sinne angestrebt, nach einer angemessenen Zeit der Einarbeitung in den Streitkräften, in der Privatwirtschaft, in der Verwaltung oder in der Wissenschaft komplexe und vielfältige Aufgabenstellungen unter Einsatz wissenschaftlicher Methoden bewältigen zu können. Das Studium soll kritisches Urteilsvermögen vermitteln und die Absolvent(inn)en in die Lage versetzen, die gesellschaftliche Umwelt und ihre Wandlungen bei der Lösung ökonomischer Probleme zu berücksichtigen.

Wissenschaftsbezogene Lehr- und Lernziele sind im Besonderen:

  • die Fähigkeit zur Reflexion der Voraussetzungen und der Ziele des vermittelten Wissens auch in Bezug auf seine praktische Anwendung
  • die Befähigung zur wissenschaftlichen und praktischen Problemerfassung, systematischen Analyse und Lösung von Problemen
  • das Streben nach neuen Erkenntnissen
  • das methodenkritische Bewusstsein, das heißt die Befähigung zur Beurteilung von Zuverlässigkeit, Gültigkeit und Wirksamkeit wissenschaftlicher Methoden
  • die Fähigkeit zur Kommunikation und Kooperation.

 

Akkreditierung durch ACQUIN

Die Studiengänge „Wirtschafts- und Organisationswissenschaften“ (B.Sc./M.Sc.) sowie „Wirtschaftsinformatik“ (B.Sc.) wurden durch ACQUIN » urkundlich akkreditiert.