Bewerbung

Voraussetzungen für die Zulassung zum Studiengang Wehrtechnik 

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), allgemeine Fachhochschulreife, einschlägige fachgebundene Hochschulreife, fachgebundene Fachhochschulreife oder ein nach den Vorschriften des Freistaates Bayerns gleichwertig anerkannter Abschluss, oder bestandene Meisterprüfung oder einer vom Staatsministerium der Meisterprüfung gleichgestellte beruflichen Fortbildungsprüfung oder der erfolgreiche Abschluss einer Fachschule oder Fachakademie, wenn ein Beratungsgespräch an der Universität der Bundeswehr München absolviert wurde, oder der erfolgreiche Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung und der Nachweis einer anschließenden in der Regel mindestens dreijährigen hauptberuflichen Berufspraxis in einem dem Studiengang Wehrtechnik fachlich verwandten Bereich sowie das erfolgreich absolvierte Probestudium nach näherer Maßgabe der Satzung zur Regelung des Hochschulzugangs für qualifizierte Berufstätige der Universität der Bundeswehr München vom 1. März 2012.

Nähere Informationen finden Sie in Art. 43 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) und in der Satzung zur Regelung des Hochschulzugangs für qualifizierte Berufstätige der UniBwM (SatQualBe).

  • Erfüllung der formalen Voraussetzungen zur Einstellung als Beamte im öffentlichen Dienst

Nach eingegangener Bewerbung muss das Auswahlverfahren des Bundesamtes für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) bestanden werden, da die Zulassung zum Wehrtechnik-Studium nur in Kombination mit einer Laufbahnausbildung als Beamtin oder Beamter des BAAINBw möglich ist.

  • Nachweis einer einschlägigen fachpraktischen Tätigkeit (Vorpraktikum) mit einer Dauer von acht Wochen

Das Vorpraktikum kann durch den erfolgreichen Abschluss folgender fachpraktischer Ausbildung ersetzt werden:

- Fachoberschule in der Ausbildungsrichtung Technik oder

- Einschlägige Berufsausbildung, deren Inhalt und Zielsetzung den
  Ausbildungszielen und Ausbildungsinhalten des Vorpraktikums entsprechen.

Detail-Infos zum Vorpraktikum (Dauer, Aufteilung, Ziele, Inhalt) sowie Angaben zu den einzureichenden Unterlagen finden Sie rechts im Downloadbereich in dem PDF-Dokument "Vorschriften für die fachpraktische Tätigkeit vor Studienbeginn".

Sollten Sie unsicher sein, ob Ihre Berufsausbildung/bereits geleistete Praktika bzw. Ihr geplantes Vorpraktikum anerkannt werden können, wenden Sie sich bitte an die Tutorin Wehrtechnik, WissOR'in Astrid Schäfer

 

Fähigkeiten und Neigungen

Folgende Eigenschaften und Fähigkeiten sollten Sie für ein Wehrtechnik-Studium an der Universität der Bundeswehr München mitbringen:

  • Interesse an Technik
  • Freude am Umgang mit technischen Systemen
  • Kreativität
  • Fähigkeit zu selbständigem Denken und Arbeiten
  • Konzentrationsfähigkeit und kontinuierliche Lernbereitschaft
  • Zielstrebigkeit, Engagement und Eigeninitiative
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Analytisches und abstraktes Denkvermögen
  • grundlegende EDV-Kenntnisse
  • Bereitschaft zur Arbeit am Rechner, da wesentliche Teile des Studiums rechnergestützt erfolgen
  • Durchhaltevermögen und Belastbarkeit

 

Vorbereitung auf das Studium

Es wird empfohlen, die Schulkenntnisse in Mathematik und Physik in folgenden Themengebieten aufzufrischen:

Arithmetik und Algebra
Rationale Zahlen und Bruchrechnung, reelle Zahlen, Potenz-, Wurzel- und Logarithmenrechnung, Lösen quadratischer Gleichungen, Lösung linearer Gleichungssysteme bis zu maximal drei Unbekannten, Nullstellen von Funktionen, arithmetische und geometrische Folgen und Reihen

Analytische Geometrie und Trigonometrie der Ebene
Geraden-, Kreis-, Parabel- und Hyperbelgleichungen, Berechnung des rechtwinkligen und schiefwinkligen Dreiecks, trigonometrische Funktionen

Differential- und Integralrechnung
Ableitungsregeln, Grenzwerte, Bestimmung von Extrema, Wendepunkten und des Krümmungsverhaltens, Integration

Physik
Grundlagen der Elektrotechnik, Bewegung und Energie (Bewegung eines Massenpunktes, Kraft und Masse, Arbeit und Energie), Felder (Gravitationsfeld, elektrisches Feld, magnetisches Feld und Induktion), mechanische und elektrische Schwingungen und Wellen, Atomaufbau und Kernumwandlung

 

Bewerbungsunterlagen

Detaillierte Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten und den erforderlichen Bewerbungsunterlagen sowie die aktuelle Bewerbungsadresse erhalten Sie auf den entsprechenden Seiten des Karriereportals der Bundeswehr

Download > Vorschriften für die fachpraktische Tätigkeit vor Studienbeginn

Detail-Infos zum Vorpraktikum (Dauer, Aufteilung, Ziele, Inhalt, etc.)