Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

FAQ

Häufig gestellte Fragen:

1. Warum soll ich an dem Einstufungstest teilnehmen?

Der Einstufungstest wird benötigt, um Sie in den richtigen NATO-Kurs einzuteilen, der Ihrem jeweiligen Leistungsstand entspricht. Die Termine für die Einstufungstests (Englisch/Französisch) finden Sie im Jahresausbildungsbefehl und auf der Website des Sprachenzentrums unter "Termine". Darüber hinaus werden Sie per E-Mail vom Sprachenzentrum informiert.

 2. Warum muss ich nochmals einen Englischkurs besuchen, obwohl ich bereits an der Offizierschule einen SLP abgelegt habe?

Der an der Offizierschule oder Sprachenschule des Heeres erworbene SLP von 3332 wird mit 8 ECTS-Punkten auf die zu erbringenden Studienleistungen angerechnet und ist damit Bedingung für das Bestehen des Studiums. Darüber hinaus sind laut Erlass des Generalinspekteuers der Bundeswehr vom 10.08.1988 all StudOffz/OA verpflichtet, an einer studienbegleitenden Fremdsprachenausbildung von mindestens 60 Stunden teilzunehmen. Ziel ist es, dass alle StudOffz/OA die Universität mit einem gültigen SLP in Englisch von 3332 oder höher verlassen.

3. Wie oft darf ich im Englischkurs fehlen?

Der Englischunterricht gilt als militärische Pflichtveranstaltung, an der teilgenommen werden muss. Falls aus privaten oder dienstlichen Gründen der Unterricht nicht besucht werden kann, ist der Gruppenleiter darüber schriftlich  - mit Kopie an die jeweilige Lehrkraft - zu informieren.

4. Kann ich statt Englisch auch Französisch als Pflichtsprache belegen?

Ab 150 Punkte im Einstufungstest Englisch und mit mitgebrachten SLP von mind. 3332 kann die Pflichtsprachausbildung auch in Französisch absolviert werden. Die SLP-Prüfung musss jedoch auch in Englisch abgelegt werden!

5. Kann ich freiwillig an Sprachkursen teilnehmen?

Im Rahmen der kostenpflichten Sprachweiterbildung können beliebig viele Sprachkurse freiwillig belegt werden. Sowohl Mitarbeiter/innen als auch Studierende können sich für einen Kurs anmelden. Ansprechpartnerin ist Frau Gisela Egler.

6. Können internationale Studenten und Mitarbeiter, für die Deutsch keine Muttersprache ist, einen Deutschkurs im Sprachenzentrum belegen?

Deutsch als Fremdsprache wird nach Möglichkeit im Sprachenzentrum angeboten. Die Kurse sind kostenpflichtig. Sollten im Sprachenzentrum gerade keine Deutschkurse angeboteb werden können, wenden Sie sich bitte an das Auslandsbüro / International Office.

7. An wen muss ich mich wenden, um die 8 ECTS-Punkte für das vor-universitär erworbene SLP 3332 angerechnet zu bekommen?

Um die 8 ECTS-Punkte als "anrechenbare Leistung extern" zu erhalten, legen Sie das Sprachzeugnis von der Offizierschule bzw. der Sprachenschule des Heeres dem Prüfungs- und Praktikantenamt vor. Studierende, die ihr Studium nicht mit einem kompletten SLP von 3332 begonnen haben, erhalten nach Abschluss der Nachschulung und Bestehen der defizitären Fertigkeit ein Zeugnis über die nachgeholte Prüfung. Dieses (Teil)Zeugnis ist zusammen mit dem Sprachzeugnis der Offizierschule bei Prüfungs- und Praktikantenamt einzureichen.

8. An wen muss ich mich wenden, wenn der ÜVAS-Eintrag meines an der Offizierschule bzw. der Sprachenschule des Heeres erworbenen SLP´s fehlerhaft ist?

Der Eintrag der vor-universitär erworbenen SLPs in ÜVAS erfolgt durch die Studentenfachbereiche. Bei fehlerhaften Einträgen wenden Sie sich bitte an Ihren Gruppenleiter. Das Sprachenzentrum verfügt nicht über die Berechtigung diese Einträge zu ändern.

9. Ich habe hier im Sprachenzentrum meine fehlende Teilfertigkeit abgelegt. Gilt sie auch für meinen NATO-SLP?

Nein, Leistungen, die im Rahmen der Nachschulungskurse erbracht wurden, gelten nur zur Komplettierung des vor-universitär erworbenen SLPs. Sie werden nicht für die reguläre studienbegleitende Pflichtsprachausbildung anerkannt.

10. Wann finden die SLP-Prüfungen statt?

Die Hörverstehensprüfungen finden ab Mitte/Ende Mai in einem der Sprachlabore des Sprachenzentrums statt; Die Prüfungen für Lesen und Schreiben finden in der Regel Mitte/Ende Juni statt. Die mündlichen Prüfungen finden während der vorlesungsfreien Zeit sowie ganzjährig am Mittwochnachmittag statt.

11. Wie lange dauern  die einzelnen Prüfungen?

Lesen 3 und 4:     60 min
Hören 3 und 4:     60 min
Schreiben 2:        45 min
Schreiben 3/4:     60 min

12. Wie melde ich mich zu den SLP-Prüfungen an?

Für die Prüfungen Hören, Lesen und Schreiben müssen Sie sich in die im Sprachenzentrum ausgehängten Listen eintragen. Sobald die Anmeldelisten aushängen, werden Sie per E-Mail vom Sprachenzentrum informiert. Die Anmeldung für die Prüfung "Mündlicher Gebrauch" (Sprechen) erfolgt - bis auf die vorlesungsfreie Zeit - über den StufFBer.

13. Welche Hilfsmittel sind bei den SLP-Prüfungen erlaubt?

Für die Prüfung Hörverstehen sind keine Hilfsmittel zulässig. Für die Prüfung Leseverstehen sind Wörterbucher "Fremdsprache-Deutsch" erlaubt, für die Prüfung Schriftlicher Gebrauch (S2 + S3/4) Wörterbücher "Deutsch-Fremdsprache" sowie "Fremdsprache-Deutsch". Ferner sind für die Prüfung S 3/4 zusätzlich einsprachige Wörterbücher der Fremdsprache gestattet. Die Wörterbücher können nicht vom Sprachenzentrum gestellt werden. Sie sind von Ihnen selbst mitzubringen. Elektronische Wörterbücher und andere Hilfsmittel sind nicht zulässig. Auch ist das Mitbringen von Mobiltelefonen nicht gestattet.

14. Wird bei Nichtbestehen von S 3/4 automatisch die NATO-Stufe S 2 gegeben?

Nein, es erfolgt keine automatische Herabstufung der Prüfungsleistung auf die nächst niedrigere Leistungsstufe S 2, wenn die Andforderungen für die Leistunsstufe S 3 nicht erfüllt wurden.

15. Mit wie viel Prozent gelten die Prüfungen Hörverstehen und Leseverstehen als bestanden?

Nicht leistungsstufenübergfreifende Prüfungen in den Fertigkeiten Hörverstehen und Leseverstehen sind bestanden, wenn 70 % der Aufgaben richtig gelöst wurden.

16. Wie erfahre ich meine Prüfungsergebnisse?

Alle Ergebnisse der an der UnibwM abgelegten Prüfungen werden in die ÜVAS-Datenbank eingetragen, auf die alle StudOffz/OA Zugriff haben. Zivile Studierende können ihre Ergebnisse im Sekretariat des Sprachenzentrums erfragen.

17. Wie oft kann ich eine Leistungsstufe wiederholen?

Laut Prüfungsordnung kann man bei Nicht-Bestehen eine Prüfung auf derselben Leistungsstufe einmal wiederholen - vorausgesetzt, Sie haben mindestens 63 % der möglichen Punktzahl (in den Prüfungen Hörverstehen und Leseverstehen) erreicht. Bei einer geringeren Punktzahl oder bei Nichtbestehen der Wiederholungsprüfung erfolgt die Weiterprüfung auf der nächst niedrigeren Leistungsstufe.

18. Welche Bedingungen muss ich erfüllen, um für eine Prüfung auf dem nächst höreren Niveau zugelassen zu werden?

Ihre Lehrkraft kann am besten beurteilen, wann Sie soweit sind, eine höhere Leistungsstufe abzulegen, und wird Sie auch darüber in Kenntnis sezten. Bei Prüfungen in den Fertikeiten Hörverstehen und Leseverstehen ist eine Weiterprüfung auf der nächst höheren Leistungsstufe möglich, wenn mindestens 95 % richtige Antworten gegben wurden.

19. Wie und wo kann ich einen SLP in anderen Sprachen ablegen?

Der Französisch SLP kann nach Absprache mit der Lehrkraft für Französisch hier im Sprachenzentrum abgelegt werden. Wenn Sie eine SLP-Prüfung in einer anderen Sprache ablegen möchten, ist dies im Rahmen einer Sprachsonderprüfung beim Bundessprachenamt in Hürth möglich, muss aber von Ihrem Gruppenleiter über die personalbearbeitende Dienststelle beantragt und mit dienstlicher Notwendigkeit begründet werden.

20. Wann und wo erhalte ich mein SLP-Zeugnis?

Das Sprachzeugnis für den SLP-Nachweis wird zum Ende des Studiums ausgestellt und dem zuständigen Studentenfachbereich in zweifacher Kopie zugeleitet. Ihr Zeugnis (Original) wird Ihnen bei Verlassen der Universität von Ihrem Gruppenleiter eröffnet und ausgehändigt.

21. Wie lange ist mein SLP-Zeugnis gültig?

Ab dem Ausstellungsdatum ist Ihr SLP-Zeugnis 3 Jahre gültig. Danach muss ein neuer SLP abgelegt werden; dasselbe Zeugnis kann nicht noch einmal mit einem aktuellen Datum ausgestellt werden!

 

 

 

Sprachenzentrum

Gebäude 36/Erdgeschoss
Raum 0121 und 0120 (Sekretariat)

Tel. Agricola: 089/ 6004-2204 (Mo, Di Vormittag, Di - Do Nachmittag)

Tel. Schebesta: 089/ 6004-2040 (Mo Nachmittag, Mi - Fr Vormittag)

BwFspN: 90-6217-2204

sprachenzentrum@unibw.de
(diese E-Mail-Adresse gilt nur für Pflichtausbildung und SLP)
 

Writing Centre buchen

 

Öffnungszeiten

Mo bis Fr: 09:00h - 12:00h
Mo: 13:30h - 15:30h
Di, Mi, Do: 13:00h - 15:00h

 

Aktuelles

Termine Pflichtsprachausbildung

 

Downloads

Merkblatt Sprachausbildung 2013

Lageplan Sprachenzentrum

 

FAQ-Frequently Asked Questions

Häufig gestellte Fragen