Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Pflichtsprachausbildung

Pflichtsprachausbildung

Ausreichende Kenntnisse von Fremdsprachen sind Grundvoraussetzungen für die internationale Zusammenarbeit, vor allem im NATO-Bündnis. Die Ausbildung in den NATO-Sprachen ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Offizierausbildung. Gute allgemeinsprachliche Kenntnisse sollen die Studierenden in die Lage versetzen, sich in die Fachliteratur einlesen, Vorträgen folgen und sich an Diskussionen beteiligen zu können.

Kenntnisse und Fertigkeiten, vor allem im Englischen, sind Voraussetzung für die sachgerechte Wahrnehmung zahlreicher Aufgaben, die dem Offizier gestellt sind. Sie erhöhen sowohl die Verwendungsbreite des Berufsoffiziers in internationalen Einsätzen als auch die zivilen Berufschancen des Offiziers auf Zeit.

Sprachenzentrum

Gebäude 36/Erdgeschoss
Raum 0121 und 0120 (Sekretariat)

Tel. Agricola: 089/ 6004-2204 (Mo, Di Vormittag, Di - Do Nachmittag)

Tel. Schebesta: 089/ 6004-2040 (Mo Nachmittag, Mi - Fr Vormittag)

BwFspN: 90-6217-2204

sprachenzentrum@unibw.de
(diese E-Mail-Adresse gilt nur für Pflichtausbildung und SLP)
 

Writing Centre buchen

 

Öffnungszeiten

Mo bis Fr: 09:00h - 12:00h
Mo: 13:30h - 15:30h
Di, Mi, Do: 13:00h - 15:00h

 

Aktuelles

Sommerkurse der Sprachweiterbildung 2014

 

Downloads

Merkblatt Sprachausbildung 2013

Lageplan Sprachenzentrum

 

FAQ-Frequently Asked Questions

Häufig gestellte Fragen