Ralf Frisch

Prof. Dr. Ralf Frisch
externer Dozent, Zentralinstitut studium plus

Prof. Dr. Ralf Frisch, geboren 1968, studierte Evangelische Theologie und Philosophie in Neuendettelsau, Marburg und Heidelberg. Nach seiner Promotion über Karl Barths und Theodor W. Adornos Kritik der Moderne war er von 1997 bis 2000 Vikar in Unterhaching und Ebersberg und von 2002 bis 2005 Gemeindepfarrer in Nürnberg. Im Jahr 2000 gehörte er zu den Mitbegründern des Instituts persönlichkeit+ethik an der Augustana Hochschule Neuendettelsau und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Für das Institut persönlichkeit+ethik lehrte Ralf Frisch in verschiedensten Master-Studiengängen an Universitäten und Fachhochschulen und war als Trainer und Persönlichkeitsbildner in zahlreichen Wirtschaftsunternehmen engagiert. Ralf Frisch interessiert sich leidenschaftlich nicht nur für „Applied Science“ und die Lebensgrundfragen der Theologie und Philosophie, sondern auch für die bildende Kunst der Moderne. Seit vielen Jahren ist er als Dozent, Redner und Grenzgänger zwischen Kunst, Lebenskunst und Religion unterwegs. Von 2007 bis 2009 war Dr. Ralf Frisch Militärdekan und Hochschulseelsorger an der Universität der Bundeswehr München. Von August 2009 bis September 2011 arbeitete er als Studienleiter in der Evangelischen Stadtakademie Bayreuth und als Leiter der TelefonSeelsorge Bayreuth. Seit dem Wintersemester 2011 ist er Professor für Systematische Theologie und Philosophie in der Fakultät für Religionspädagogik, Kirchliche Bildungsarbeit und Diakonik an der Evangelischen Hochschule Nürnberg.