Carsten Trinitis

Prof. Dr. Carsten Trinitis
externer Dozent, Zentralinstitut studium plus

Prof. Dr. Carsten Trinitis, geb. 13.4.1965, studierte von 1984 - 1990 an der Technischen Universität München Elektrotechnik sowie von 1990-1992 Umweltschutztechnik (Aufbaustudium) an der Technischen Universität München.

1992 - 1997 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Hochspannungs- und Anlagentechnik (Prof. Dr. W. Boeck) der Technischen Universität München. Während dieser Zeit absolvierte er zwei mehrmonatige Forschungsaufenthalte am Worcester Polytechnic Institute/USA sowie an der Jadavpur University Kalkutta/Indien.

1998 promovierte er zum Dr.-Ing. mit dem Thema “Feldoptimierung von dreidimensionalen Isoliersystemen in der Hochspannungstechnik”.

Von Februar 1998 – August 1998 war er als Systemingenieur bei der Firma MCG GmbH in Baldham bei München tätig.

Von November 1998 – Dezember 1998 war Dr. Trinitis als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Rechnertechnik und Rechnerorganisation (Prof. Dr. A. Bode) der Technischen Universität München tätig.

Von Februar 1999 – Januar 2001 war er als Entwicklungingenieur bei der Firma FORCE Computers GmbH jetzt Motorola GmbH, Neubiberg bei München tätig.

Seit Februar 2001 ist Prof. Trinitis wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Rechnertechnik und Rechnerorganisation (Prof. Dr. A. Bode) der TU München; 2005 erfolgte die Ernennung zum akad. Rat.

Von April 2005 – Mai 2005 hatte er eine Gastprofessur an der Universität Lomza, Polen, inne.

Von Februar bis März 2010 war Herr Trinitis auf Einladung der chilenischen Regierung und der Universität Temuco als Gastprofessor in Temuco/Chile tätig.

Im Mai 2010 wurde er zum Professor for Distributed Computing an der University of Bedfordshire, Großbritannien, ernannt.