Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Aktuelles

 

Aktuelles aus der Fakultät


 

Berufungsverfahren W2 Professur für Soziologie der Globalisierung

Den Ausschreibungstext können Sie hier einsehen

Die Berufungskommission setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen

- Vorsitz: Prof. Dr. Wolfgang Bonß

- Prof. Dr. Thomas Bohrmann (Mitglied)

- Prof. Dr. Marc Frey (Mitglied)

- Prof. Dr. Stephan Stetter (Dekan und Mitglied)

- Prof. Dr. Daniel Erasmus Khan (Studiendekan und Mitglied)

- Berichterstatter: Prof. Dr. Thomas Hartung (Fakultät WOW)

- Externes Mitglied: Prof. Dr. Thorsten Bonacker (Universität Marburg)

- Gleichstellungsbeauftragte: Akad. ORʼin Pamela Koch

- Vertreter der wissenschaftlichen Mitarbeiter: Dr. Carmen Klement

- Studentischer Vertreter: OFR Lena Schmidt

Übersicht relevanter Termine

30.04.2015 Bewerbungsschluss

07.07.2015 Erste Sitzung der Berufungskommission

05. – 06.10.2015 Universitätsöffentliche Berufungsvorträge


 

Studienreise auf den Balkan (Juni 2015) Prof. Dr. Sylvia Schraut

 

Model United Nations Summer School bringt Studenten aus aller Welt zusammen

In der Woche vom 18.05.-23.05.2015 nahmen Studenten aus aller Welt von der Türkei über Dänemark bis in die USA und Südamerika an der neuen englischsprachigen Summer School „Model United Nations“ an der Universität der Bundeswehr teil. Der Kurs wurde von Dr. Sarah Lohmann und Dr. Konstantinos Tsetsos von der Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften unterrichtet und mit einem spannenden Unterhaltungsprogramm an zwei freien Nachmittagen sowie an den Abenden vom Auslandsbüro ergänzt. Die Studentinnen und Studenten lernten neben den primären Grundlagen zur UN und ihren Institutionen auch Wesentliches über das System der Weltwirtschaft kennen. Um das Bild zur Arbeit der Vereinten Nationen weiter zu vervollständigen, wurde auch die Entwicklung und der aktuelle Stand der Menschenrechte sowie deren Bezug zur Terrorismusbekämpfung thematisiert und diskutiert.

Nachdem die theoretischen Grundlagen vermittelt wurden, leiteten der Vorsitzende der Model United Nations Society an der Universität der Bundeswehr München e.V.  – Leutnant Hauke Meier – und sein Stellvertreter – Leutnant Mark Härtel – die 19 Studenten durch eine drei-tägige Simulation der UN-Generalversammlung. Hierbei übernahmen die Teilnehmenden die Rolle eines Diplomaten auf dem internationalen Parkett. Die Delegierten vertraten dazu die Position eines ihnen fremden Landes zu den Themen „Solving Frozen Conflicts“ und „Lethal Autonomous Weapon System“. Mr. Arnold Dupuy von der US-amerikanischen Universität Virginia Tech als Experte für „Frozen Conflicts“ in den ehemaligen Sovietrepubliken konnte hierbei in seiner Key Note Speech einen detaillierten Einblick die Materie geben. Anschließend bot Dr. Frank Sauer – Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften und Repräsentant des „International Committee for Robot Arms Control“ - die Möglichkeit für eine Fragerunde zum Thema vollautomatischer Waffensysteme an.

 

Dr. Frank Sauer bespricht die Bedeutung der autonome Roboter für die Sicherheit, für Menschenrechte, und für die Gesellschaft.

 

Dozentin Dr. Sarah Lohmann diskutiert mit den Studenten die Abwägung von Internationaler Sicherheit und dem Schutz der Menschenrechte von Kriegsgefangenen.

 

Die MUN Summer School als erfolgreicher Abschluss des diesjährigen MUN-Projekts

Die Model United Nations Summer School wird separat vom hiesigen MUN-Verein als zusätzliches internationales Lehrangebot durch die Zusammenarbeit der Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften und dem Auslandsbüro durchgeführt, wäre aber ohne das ehrenamtliche Engagement der MUN-Society nicht machbar. Nachdem bereits im Dezember 2014 mit der Security Model United Nations (SecMUN) die erste eigene MUN-Konferenz am Campus stattfand, stellt die erste MUN-Summer School an unserer Universität daher einen gelungenen Abschluss des diesjährigen MUN-Projekts dar.

 

Es wurde heiß debattiert, wie man am besten Informationen von gefangenen Mitgliedern des IS bekommt, ohne die Genfer Konventionen zu verletzten.

 

Bereits im Februar wurden zwei Position Papers des Studium Plus Kurses „Model United Nations“ bei der BayernMUN prämiert. Überboten wurde diese Leistung im März dieses Jahres bei der Teilnahme an der National Model United Nations Konferenz in New York. Bei über 2000 Teilnehmern von mehr als 250 Universitäten gelang es der Delegation der Universität der Bundeswehr München, mit vier Position Paper Awards und einem „Distinguished Delegation“ Award für die Gesamtleistung des Kurses belohnt zu werden. Zusätzlich wurde ein vom MUN-Kurs erstelltes Video über ihre Erfahrungen erneut mit dem 1. Platz ausgezeichnet und mit 1.000 US-$ prämiert.

Link zum diesjährigen NMUN-Video

 

 

 

Die Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften präsentiert ihr neues Angebot an Summer Schools im Mai bzw. Juni 2015:

 

40 Jahre Universität der Bundeswehr München

Schriftenreihe der Universität der Bundeswehr München Band 07: