VPN

VPN: Sicherer Zugang zu uni-internen Ressourcen über das (ungeschützte) Internet.

VPN an der Universität der Bundeswehr

VPN steht für "Virtual Private Network" oder "Virtuelles Privates Netz".

Mit VPN lässt sich über ein offenes, unge­schütztes Netz (Inter­net, Funk­netz) ein sicheres Teil­netz auf­bauen, in dem die Kom­mu­ni­kation gegen Ab­hören und Zu­griffe durch fremde Teil­nehmer abge­schottet ist.
Erreicht wird dies durch "Tunneling" des Daten­verkehrs über einen VPN-Server, an dem die Ver­bin­dungen beim Auf­bau authen­ti­siert werden müssen, sowie durch die gleich­zeitige Ver­schlüsselung der Daten.

 

VPN-Nutzung

Eine VPN-Verbindung mit dem Rechen­zentrum gestattet Zugriff auf verschiedene hochschul­interne Dienste (oft gekenn­zeichnet mit ).
Die Ein­richtung eines VPN ist beispiels­weise notwendig, wenn Sie von extern fol­gende interne Dienste nutzen wollen:

 

Zugang

Zur Nutzung unseres VPN-Dienstes melden Sie sich an unter:

► https://webvpn.unibw.de/

► Detail-Informationen

 

Support

Bei Fragen wenden Sie sich bitte über unsere Support-Adresse an uns oder lesen die FAQ:

support@unibw.de

► FAQ zu VPN


[► nach oben]