Fehlermeldungen

Erläuterungen zu Fehlermeldungen und Warnungen der Mail-Systems

Fehlermeldungen und Warnungen bei EMail

Mail-Systeme schicken Infor­ma­tionen an den Emp­fänger von Nach­rich­ten bzw. bei Pro­blemen Fehler­mel­dungen an den Absender. Sie enthalten einen dreistelligen Code gefolgt von einer kurzen meist eng­lisch gehaltenen Infor­ma­tion.

Dabei be­deu­tet ein Code der Form 5xx, dass die Nach­richt nicht zu­ge­stellt wer­den konnte. Ein Code der Form 4xx be­deu­tet, dass ein vor­über­gehen­des Pro­blem auf­ge­tre­ten ist.

Typische Warnungen unserer Mail Server (→ Empfänger)

Falls unsere Mail-Relays (mailrelay.unibw.de) Spam oder Malware finden, er­zeu­gen sie Nach­richten, die mit folgenden Betreff-Zeilen an die Emp­fänger geschickt werden:

UniBwM-RZ Spam Quarantaene Benachrichtigung
Spam-verdächtige Nachrichten an Nutzer des Rechen­zentrumss werden in der soge­nann­ten Spam-Quarantäne zurückgehalten. Mit der "Quarantäne Benach­rich­ti­gung" wer­den die Emp­fänger darüber in regel­mäßi­gen Ab­stän­den infor­miert. Diese  Über­sicht (digest) er­laubt, die für Spam ge­hal­te­nen Nach­rich­ten anzu­sehen, sich zu­stel­len zu las­sen oder zu lö­schen. Letz­teres ge­schieht auch auto­ma­tisch nach einer vorge­ge­be­nen Frist (der­zeit, Okto­ber 2009, nach 66 Tagen).
***SPAM*** ‹ursprünglicher Betreff›
Diese Nachricht wird für Spam gehalten und an RZ-fremde Nut­zer auf dem Cam­pus zu­ge­stellt. An­stelle der nur RZ-Nut­zern zur Ver­fü­gung ste­hen­den Spam-Quaran­täne wird die Mar­kierung *** SPAM *** dem Betreff voraus­gestellt.
… Virus infected message detected
Die Mailrelays löschten eine virenbehaftete Nachricht an Sie. Woher die Nachricht stammte und welcher Virus entdeckt wurde, steht in dieser Mail.
BANNED NAME IN MAIL TO YOU
Die Mailrelays fanden einen ausführbaren (und damit potentiell infektiösen) Anhang in einer Nachricht.
 

Typische Fehlermeldungen unserer Mail Server (→ Absender)

Wenn Nachrichten nicht weiter­ge­geben wer­den kön­nen, wird der in der Nachricht genannte Absender (From:-Zeile) informiert. Dazu wird in Kurz­form der Grund des Schei­terns ge­nannt, um bei einer all­fäl­lige Problem­ver­fol­gung zu helfen.

Warnmeldung

Diese Meldung betrifft Fehler, die als vorüber­gehend ein­ge­schätzt werden. (Ein MUA soll in solchen Situa­tionen ver­suchen, die Nach­richt später er­neut zu ver­senden. Ein MTA über­nimmt die Wieder­holung von sich aus. Halten solche Situationen bei einem MTA länger an, eskalieren sie zu Fehlern.)

Info: Mail-Versand verzoegert
… 4.0.0 (temporary failure)
Bedeutung: Die Nachricht kann vorübergehend nicht zugestellt werden; vgl. FAQ-Beitrag
 

Fehlermeldungen

Die meisten Fehlermeldungen von mailrelay.unibw.de haben das Subject:
Returned mail: see transcript for details

Details finden sich dann im Text der Nachricht.

Einfache Fehler

Bei diesen Fehlern spielen in der Regel die bei der Zustellung passierten Mailrelays (MTA) keine Rolle.

550 5.0.0 ‹Big.Spender@unibw.de›… Insufficient permission
Bedeutung: Nachricht durfte nicht ausgeliefert werden.
Grund: Meist hat der Empfänger (Big.Spender@unibw.de) zuviel Plattenplatz zu lange belegt; vgl. Informationen zu Quota
550 5.1.1 ‹majordomo@rz.unibw-muenchen.de›… Recipient unknown
Bedeutung: Empfängeradresse nicht vorhanden.
Grund: Tippfehler, Firmenwechsel usw.
 

Fehler wegen Spam-Versands

554 5.x.0 - Message bounced by administrator
Bedeutung: Eine von innerhalb der UniBwM stammende Nachricht wird für Spam gehalten und daher nicht ver­sendet; vgl. FAQ-Beitrag.
Damit soll verhindert werden, dass die Mailrelays der Universität wegen Spam-Versands auf "schwarze Listen" geraten und Universitäts­angehörige keine Mail mehr versenden können.
 

Komplexe Fehler

Diese Fehler treten nicht nur im Zusammenspiel zwischen Sender und Empfänger auf. Es werden auch Mailrelays dazwischen mit einbezogen. Das bedeutet auch, dass die Universität und speziell das Rechen­zentrum darauf keinen Einfluss haben kann.

Message failed - too many hops
554 5.4.6 Too many hops …
Bedeutung: Ein Server erkannte, dass die maximale Zahl von Weiter­leitungen (Hops) überschritten wurde.
Grund: Oft läßt ein Empfänger seine Nachrichten automatisch weiterleiten (forwarding). Um dabei entstehende Schleifen aufzu­brechen, kann ein Server die Anzahl der Weiter­leitungen begrenzen.
550 5.7.1 …… Only accepting messages from my MX hosts
Bedeutung: Dieser Server nimmt Nachrichten nur von bestimmten Rechnern an. Diese sind in den sogenannten MX-Records genannt.
Grund: Damit kann man erzwingen, dass Filter­systeme durchlaufen werden müssen. So nimmt der zentrale Mailserver mail.unibw.de Nachrichten nur von den Mailrelays an, wo auf Malware getestet und Spam markiert wird.
5xx ...»Fehlermeldung«
Die beteiligten externen Mailserver können weitere Fehlermeldungen generieren.

 

Nachträglich einige Erläuterungen

Ein Server bzw. mail transfer agent (kurz MTA) ist ein Programm, das eine Nachricht annimmt und sie entweder zustellt oder an einen anderen MTA weiterleitet (relaying). Ein Client ist entweder ein MTA, der weiterversendet, oder ein sogenannter mail user agent (kurz MUA), also ein Programm, womit eine Nachricht geschrieben wird.

Innerhalb der UniBwM stellt mail.unibw.de die meisten Nachrichten zu. Von dort können die Nachrichten via WebMail (oder einem anderen MUA wie mutt, Thunderbird, Opera, …)  gelesen werden. Der Mail-Versand erfolgt über mailrelay.unibw.de

Der zentrale Internet-Dienst DNS wird benutzt, um Absender- und Empfängeradressen zu überprüfen wie  auch die Identität beteiligter Mailrelays.

 

EMail@unibw.de

WebMail

https://mail.unibw.de
EMail im Browser
 

EMail-Abruf

Server:
mail.unibw.de
Protokolle:
imaps (Port 993/tcp)
pops (Port 995/tcp)

EMail-Versand

Server:
mailrelay.unibw.de
Protokoll:
submission (Port 587/tcp)
 

Nutzerverwaltung

https://nutzer.unibw.de
Neu- und Änderungs­anträge bzgl. Kennung (Benutzer­name, Kenn­wort und Mail-Adressen)

Authentifizierung
für obige Dienste

Benutzername und Kennwort
 

Kontakt

EMail allgemein:
postmaster@unibw.de
EMail-Listen: Hr. Florian Seicean
listmail@unibw.de