Quota

Quota - Festplattenkontingent pro Nutzerkennung. 20 Gigabyte standardmässig. "Papierkörbe" regelmässig leeren!

Quota-Regelung am Rechenzentrum

Für alle Kennungen im Rechen­zentrum gilt eine Kon­tin­gent­rege­lung für den Plat­ten­platz (Quota). Sie legt eine gemein­same Ober­grenze für den pro Ken­nung nutz­ba­ren und zent­ral ge­sicher­ten Plat­ten­platz in den Be­rei­chen PC-Pool, WindowsTerminalServer, applxsrv, Altix (High­Performance­Computing HPC) und Kommunikations­service (E-Mail) fest.

Die verwal­teten Kon­tin­gente der Berei­che sind zu einem Ge­samt­kon­tin­gent zu­sam­men­ge­fasst, damit die Nutzer ihre Daten­haltung eigen­ver­ant­wort­lich ge­stal­ten können.

20 Gigabyte ist als Standard­kon­tin­gent (Quota) für jede Ken­nung vor­ein­ge­stellt. Eine Erhö­hung dieses Kon­tin­gents ist in begrün­de­ten Ein­zel­fäl­len mög­lich. Dazu ist über nutzer.unibw.de ein Ände­rungs­antrag zu stellen. Zusätz­lich exi­stie­ren auf eini­gen Ser­vern Plat­ten­be­reiche, die nicht dieser Kon­tin­gen­tie­rung unter­lie­gen aber auch weni­ger gut bis garnicht ge­si­chert werden.

Wichtiger Hinweis für Mail

Es können keine Nach­richten empfan­gen wer­den, wenn der Plat­ten­platz er­schöpft ist. Denn alle Nach­rich­ten wer­den in Be­rei­chen ab­ge­legt, welche der Quota-Re­ge­lung unter­lie­gen. (In sol­chen Situa­tio­nen wer­den an­kom­men­de Nach­rich­ten nach 5 Tagen als un­zu­stell­bar zurück­ge­schickt, wenn nicht vor­her Platz ge­schaf­fen wird.)

Quota-Abfrage

Hinweise für Anwender des Nutzermanagements

Unter dem Punkt "Kennungen/Alias" wird für jede Ken­nung ein­zeln der ge­sam­te be­legte Plat­ten­platz an­ge­zeigt. Dies lie­fert einen Über­blick über alle Ken­nun­gen eines Nutzers. Zu­sätz­lich werden die zu einer Ken­nung ge­hö­renden E-Mail-Aliases (E-Mail-Adressen) ge­nannt, so dass Nutzer mit mehre­ren Ken­nun­gen den zu­ge­hö­ri­gen Be­reich iden­ti­fi­zieren können.

Hinweise für WebMail-Nutzer:

Der gesamte belegte Plat­ten­platz einer Ken­nung wird als "Spei­cher­platz­be­le­gung" (am Ende der links an­ge­zeig­ten Spalte unter der Liste der Ordner) angezeigt.

Hinweise für Windows-Nutzer:

Mit dem Freeware-Tool "JDISKREPORT" kann der An­wen­der in der PC-Pool-Umge­bung seine Be­le­gung im Heimat­ver­zeich­nis se­pa­rat ermitteln.
Näheres dazu finden Sie unter den  FAQ des PC-Pools.

Heisser Tipp: Papierkorb - Trash

Desktop-Umge­bun­gen (sowohl Windows als auch Linux mit Gnome oder KDE) und E-Mail-Pro­gram­me ent­hal­ten meist einen Papier­korb (oft auch Trash ge­nannt). Er soll die fata­len Aus­wir­kun­gen eines irr­tüm­lichen Lösch­vor­gangs lin­dern. Im Papier­korb kann sich je­doch ein er­heb­liches Da­ten­vo­lumen ansammeln.

Leeren Sie deshalb Ihre Papier­körbe E-Mail und Desktop) regel­mässig bzw. über Ordner "Papierkorb"- Eigenschaften.

 

Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte an:

>> support@unibw.de

__________________________

Datenablage
__________________________

Datenarchiv
__________________________

Datensicherung(Backup)
__________________________

Speicherplatz
__________________________

Quota
__________________________

FAQ
__________________________

Antrag Datenablage
__________________________

Antrag NetBackup
__________________________

Administratoren  Datenablage
__________________________

 

Kontakt:

  E-Mail:
 
Datenablage@support.unibw.de
 
Backup@support.unibw.de
 
  Telefon:
 
- 3202 Hr. Bauer
- 3218 Hr. Neumann

__________________________