Benutzungsordnung des DFN

Vertragliche Regelungen zur Nutzung des Internets

Die Universität der Bundeswehr München ist Mitglied im DFN-Verein und via Vertrag eine Einrichtung, die am Wissenschaftsnetz-Verbund (X-WiN) mit Anschlußkapazitäten bis zu 10 Gigabit/s teilnimmt.

Das X-WiN steht allen Einrichtungen zur Kommunikation mit dem Wissenschafts- und Bildungs­bereich, zur Forschung am Netz und zur Information, vor allem für Zwecke der Forschung, Entwicklung, Aus- und Weiterbildung sowie Qualifizierung offen.

Auf dem X-WiN werden vor allem der DFN-Internet-Dienst (das heisst Internetanschluss) und der DFN-Video-Konferenzdienst angeboten.

Die Universität ist berechtigt, die DFN-Dienste allen Mitarbeitern, Studenten und Gästen durch gesonderte Berechtigung zur Nutzung/Mitbenutzung zu überlassen. Eine gesonderte Berechtigung zur Nutzung stellt ein genehmigter Antrag auf Nutzung der Dienste des Rechenzentrums der Universität der Bundeswehr (Kennungsantrag) dar.

Die Benutzungsordnung für das Zusammenwirken der Anwender der DFN-Kommunikationsdienste kann hier eingesehen werden.