Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Triathlon-Team feiert Erfolge

23.08.2011: Das Triathlon-Team der Universität der Bundeswehr München gewinnt zum sechsten Mal in Folge die Teamwertung bei den Deutschen Militärmeisterschaften im Triathlon.
Triathlon-Team feiert Erfolge

Jubel bei der Siegerehrung

Das Triathlon-Team (TriTeam) der Universität der Bundeswehr München hat erneut seine Klasse im Triathlonsport unter Beweis gestellt. Im Rahmen des Sassenberger Feldmarkttriathlon Anfang August verteidigte das TriTeam mit den Athleten Leutnant Johannes König, Oberleutnant Falco Tegtmeier und Oberleutnant Steffen Hase den Titel als Deutscher Mannschaftsmilitärmeister. Auch die Plätze zwei, vier und acht in der Mannschaftwertung gingen an die Universität der Bundeswehr München. Damit ist das TriTeam seit nun schon sechs Jahren ungeschlagen in der Mannschaftswertung.

Neuer Deutscher Militärmeister

Auch der Titel des Deutschen Militärmeisters kehrt zurück an die Universität der Bundeswehr München. Mit einer starken läuferischen Leistung sicherte sich Johannes König den ersten Platz in der Einzelwertung. Für die 1,3 km Schwimmen, 46 km Radfahren und 10 km Laufen benötigte er 2:02:58 Stunden. Jeweils auf Platz drei und damit ebenfalls auf das Podium kamen Falco Tegtmeier (2:05:49 Stunden) und Fähnrich Stephanie Hammers (2:30:02 Stunden). Diese drei Athleten starteten auch für die Deutsche Militärauswahlmannschaft beim gleichzeitig ausgetragenen 5th CISM Military Euro-Cup. Selbst in diesem, mit Athleten aus Belgien und den Niederlanden international besetzten Starterfeld, konnten sie überzeugen und erreichten zweite Plätze (König und Hammers) und einen dritten Platz (Tegtmeier). U.a. mit Feldwebel Andrej Sonnenberg von der Sportfördergruppe Neubiberg errang das Männerteam Germany 1 den ersten Platz in der Mannschaftswertung beim 5th CISM Military Euro-Cup.

Ergebnisse im Überblick:

1. L Johannes König  2:02:58 Stunden
3. OL Falco Tegtmeier  2:05:49 Stunden
4. F Andrej Sonnenberg  2:06:28 Stunden
9. OL Steffen Hase  2:10:10 Stunden
12. L z. S. Fabian Henning 2:13:46 Stunden
13. L Carsten Schwarz  2:13:48 Stunden
21. OL Michael Ernst  2:20:07 Stunden
31. OL Philipp Richard  2:26:12 Stunden
40. L Philipp Berndt  2:28:34 Stunden
44. L Marco Bühring  2:30:24 Stunden
57. Prof. Norbert Gebbeken  2:35:37 Stunden
58. OL Sönke Tangemann 2:35:59 Stunden
FR Patrick Wäldin: Raddefekt 

Kein Glück bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften

Eine Woche zuvor startete eine Abordnung des TriTeams schon bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Triathlon in Münster. Allerdings konnte die Mannschaft in einem mit mehreren Bundesligastartern stark besetzten Starterfeld die selbst gesteckten Ziele nicht erreichen. Mit den Athleten König, Leutnant z. S. Fabian Hennig, Tegtmeier und Oberleutnant Martin Allers hatte sich das TriTeam Hoffnung auf einen Platz unter den ersten Dreien gemacht. Doch die Hoffnungen wurden auf der Radstrecke zunichte gemacht: Durch einen Reifendefekt, eine Zeitstrafe sowie einen Sturz waren die Athleten der Universität der Bundeswehr München vom Pech verfolgt.

Zur Seite des 24. Sassenberger Triathlons