Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Lebendige Eröffnungsfeier

01.12.2010: Unter dem Motto „Kirche lebt!“ eröffnen die beiden Hochschulgemeinden der Universität der Bundeswehr die renovierte und modernisierte Uni-Kirche wieder.
Lebendige Eröffnungsfeier

Die Freude ist groß: Dr. Hepp und Dr. Tischinger swingen beim Festgottesdienst zur Darbietung des Uni-Chors

Heller, moderner, klarer – die Kirche auf dem Campus erstrahlt in neuem Glanz. Ein halbes Jahr war sie wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Am 26. November fand die feierliche Wiedereröffnung statt. „Endlich“, wie die evangelische Pfarrerin Dr. Barbara Hepp und der katholische Pfarrer Dr. Anton Tischinger betonten. Erst als sie geschlossen war, habe man gemerkt, wie sehr die Kirche als Ort der Begegnung fehle. Um den freudigen Anlass zu feiern, nahmen zahlreiche Mitglieder der Universität und Gäste am Festgottesdienst und dem anschließenden Empfang im Casino teil, darunter die Präsidentin der Universität Prof. Merith Niehuss, der Leiter des Studentenbereichs Oberst Thomas Freitag und der Bürgermeister der Sitzgemeinde Neubiberg Günter Heyland.

Gäste aus den USA

Am weitesten angereist war jedoch Norman C. Gaddis aus den USA. Der ehemalige General der US Air Force kennt die Uni-Kirche seit den 40er Jahre, als er an der „Neubiberg Air Base“ stationiert war. Am 24. Dezember 1949 wurde die Kirche eingeweiht. Die am Standort stationierten Verbände, auch die 86th Fighter Bomber Wing, denen Gaddis angehörte, stifteten die Fenster der Kirche. Neben religiösen Motiven sind die Widmungen der militärischen Einheiten heute noch auf den Fenstern zu sehen. Als Gastgeschenk zur Wiedereröffnungsfeier brachte General Gaddis ein Gemälde des amerikanischen Künstlers John Pike von 1954 mit, das die „Chapel at Neubiberg Air Base“ zeigt.

Viel Lob für den Architekten

Sechs Monate hatte 1949 der Bau der Kirche durch die US Army gedauert. Die Vorbereitungen für die nun in 2010 vollzogene Renovierung brauchten deutlich mehr Zeit. 2005 waren der katholische Pfarrer Dr. Anton Tischinger und der Architekt Karl Frey erstmals in Kontakt. Mehrmals verzögerte sich der Start der Renovierungsarbeiten, doch nun sind alle vom Ergebnis begeistert. „Wir wollten gestalterische Ordnung hineinbringen“, erklärte Frey zur Eröffnung. Dies ist mit dem weißen Anstrich der Wände, dem neuen Holzboden und vor allem der mit hellen Kalksteinquadern gestalteten Altarebene hervorragend gelungen. Die Ehrengäste waren sich in ihrem Lob einig. „Der richtig Ort für Stille, Begegnung und Gespräch – und um Kraft zu tanken“, fand der Leiter des Studentenbereichs Oberst Freitag. „Der Innenraum hat enorm gewonnen“, lobte die Präsidentin Prof. Niehuss. „Tradition und Moderne sind hier sehr gut verknüpft“, so Neubibergs Bürgermeister Heyland. Auch die beiden Theologen Dr. Hepp und Dr. Tischinger, die die Kirche gemeinsam mit ihren Hochschulgemeinden nutzen, sind zuversichtlich, dass ein ihnen sehr wichtiges Ziel erreicht ist: „Alle sind eingeladen, gleich welcher Glaubensrichtung, hierher zu kommen und sich wohlzufühlen.“

Bilder von der Eröffnungsfeier und der renovierten Kirche

Mehr Informationen zu den Hochschulgemeinden

 

 

Termine
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 02.12.2014 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Master-Feier 2014 13.12.2014 13:00 - 18:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Audimax
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 13.01.2015 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 03.02.2015 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kommende Termine…