Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Geist, Körper und Umwelt

15.11.2010: Ein interdisziplinäres Kolloquium des Instituts für Sportwissenschaft der Universität der Bundeswehr München und der TU München beschäftigt sich mit dem Thema „Embodied Cognition“.
Geist, Körper und Umwelt

Die Referenten des Kolloquiums, v.l.n.r.: Prof. Haken, Dr. Böger. PD Dr. Koch, Prof. Scherer (nicht im Bild Prof. Leist)

Im Oktober fand am Institut für Sportwissenschaft der Universität der Bundeswehr München unter Federführung des Lehrgebiets Sportpädagogik und Sportdidaktik (Prof. Hans-Georg Scherer und Dr. Claudia Böger) ein interdisziplinäres Kolloquium zum Thema Bewegung und Embodiment statt. Zu dieser Veranstaltung, die in Kooperation mit der TU München durchgeführt wurde, konnten namhafte Teilnehmer und Referenten gewonnen werden. So hielt mit Prof. Hermann Haken der Begründer der Synergetik einen Vortrag. Außerdem referierten Prof. Karl-Heinz Leist von der TU München, PD Dr. Sabine Koch von der Universität Heidelberg und Dr. Böger zu pädagogischen, psychologischen und anthropologischen Perspektiven von Embodiment.

Embodimentforschung bietet viele Anknüpfungspunkte

Wörtlich übersetzt heißt Embodiment Verkörperlichung. Die Forschung zu Embodiment bzw. „Embodied Cognition“ beschäftigt sich mit der körperlichen Verankerung und dem körperlichen Ursprung kognitiver Prozesse und dem impliziten Wissen des Körpers. „Embodied Cognition“ wird als komplexe Interaktion von Geist, Körper und Umwelt begriffen, die sich in Wahrnehmung, Kognition und praktischem Handeln niederschlägt. Diese Sichtweise findet in der aktuellen Philosophie des Geistes große Beachtung und spielt u.a. in der Psychologie, in den Neurowissenschaften, in den Kognitionswissenschaften und der Robotik eine zunehmende Rolle. Auch für die Sportpädagogik, zu deren Forschungsthemen die Einheit und Verbindung leiblicher und geistiger Bildungs- und Entwicklungsprozesse gehören, bietet die Embodimentforschung eine Reihe von Anknüpfungspunkten und Entwicklungschancen, die u.a. in dem Kolloquium erörtert wurden. Weitere Veranstaltungen zu diesem Thema sind geplant.

Zur Seite des Instituts für Sportwissenschaft
 

Termine
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 04.11.2014 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kinderuni 12.11.2014 16:00 - 17:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Foyer
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 02.12.2014 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Master-Feier 2014 13.12.2014 13:00 - 18:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Audimax
Kommende Termine…