Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Fünf Jahre GNSS-Summer School

08.08.2011: Die von der ESA und dem Institut für Raumfahrttechnik und Weltraumnutzung der Universität der Bundeswehr München veranstaltete International Summer School on GNSS findet zum fünften Mal statt.
Fünf Jahre GNSS-Summer School

Prof. Spilker von der Stanford University bei der Eröffnungsvorlesung

Mit 50 Teilnehmern aus 24 Staaten fand von 20. bis 30. Juli zum fünften Mal die GNSS Summer School in Berchtesgaden statt. Internationale Experten unterrichten Doktoranden und junge Wissenschaftler aus aller Welt zum Thema Satellitennavigation. In diesem Jahr kamen die Teilnehmer u.a. aus den USA, Südafrika, Italien, Frankreich und Schweden. Auf dem Stundenplan standen Themen aus den bereichen Technik und Anwendung, Systemanalyse und Geschäftsentwicklung. Die Eröffnungsvorlesung hielt Prof. James Spilker von der Stanford Universität (USA), einer der „Erfinder“ des GPS.

 

Internationale Beteiligung

An der Eröffnungsveranstaltung begrüßte Prof. Bernd Eissfeller vom Institut für Raumfahrttechnik und Weltraumnutzung, dem ehemaligen Institut für Erdmessung und Navigation, die Präsidentin der Universität der Bundeswehr München Prof. Merith Niehuss sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Die GNSS Summer School wird seit fünf Jahren federführend von der European Space Agency (ESA) und dem Institut für Raumfahrttechnik und Weltraumnutzung der Universität der Bundeswehr München veranstaltet. Beteiligt sind weitere Universitäten aus Frankreich, Österreich und den USA.

Mehr Informationen zur ESA International Summer School on GNSS

Termine
Ausstellung "Zukunft braucht Erinnerung" 13.10.2014 16:00 - 18:00 — Universitätsbibliothek
Symposium "40 Jahre Erstflug TORNADO" 22.10.2014 10:30 - 19:00 — UniCasino der Universität der Bundeswehr München
Dies Academicus 24.10.2014 10:00 - 13:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Audimax
5. Unternehmensforum 25.10.2014 10:00 - 16:00 — Gebäude 33, Foyer
Kommende Termine…