Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Fakultät für Informatik begrüßt Honorarprofessor

25.01.2011: Prof. Udo Helmbrecht, Chef der ENISA, spricht auf dem Festkolloquium der Fakultät für Informatik anlässlich seiner Bestellung zum Honorarprofessor über "globale IT-Bedrohungen".
Fakultät für Informatik begrüßt Honorarprofessor

Vortrag anlässlich seiner Bestellung zum Honorarprofessor: Prof. Udo Helmbrecht

Am 24. Januar hielt Prof. Udo Helmbrecht seinen ersten Vortrag als Honorarprofessor der Fakultät für Informatik. Anlässlich seiner Bestellung zum Honorarprofessor veranstaltete die Fakultät ein Festkolloquium im Universitätscasino. Neben dem Dekan der Fakultät, Prof. Mark Minas, der die Bestellungsurkunde überreichte, begrüßte auch die Präsidentin der Universität Prof. Merith Niehuss den neuen Kollegen. In ihrer Ansprache betonte sie, wie gut das Forschungsgebiet von Prof. Helmbrecht zu den Forschungsschwerpunkten der Universität und der Fakultät passt. Und auch die Bundeswehr habe großes Interesse an Ausbildung und Weiterbildung auf dem immer wichtiger werdenden Gebiet der IT-Sicherheit.

Vom theoretischen Physiker zum praktischen Informatiker

Die Laudatio hielt Prof. Axel Lehmann von der Fakultät für Informatik. Er zeichnete die Karriere von Prof. Helmbrecht vom „theoretischen Physiker zum praktischen Informatiker“ nach. Der 1955 geborene Helmbrecht promovierte 1984 auf dem Gebiet der Atomphysik. Nach drei Jahren als Abteilungsleiter Anwendungssoftware an der Universität Wuppertal war seine erste Station in der Industrie die Firma MBB (heute: EADS), bei der er für Datenbanken sowie für technische Informationssysteme verantwortlich war. 1995 wechselte er als Leiter Informationstechnologie zur Bayerischen Versorgungskammer, wo angesichts der sensiblen Daten von Versicherten das Thema IT-Sicherheit einen hohen Stellenwert hatte. 2003 übernahm er die Leitung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), dem zentralen IT-Sicherheitsdienstleister des Bundes. Seit 2009 ist er geschäftsführender Direktor der Europäischen IT-Sicherheitsagentur ENISA, die u.a. die Europäische Kommission berät.

IT-Sicherheit muss sich lohnen

Neben den beeindruckenden Stationen der Karriere und dem Fachwissen hob Prof. Lehmann die „integrale Sichtweise“ hervor, die Prof. Helmbrecht im Hinblick auf IT-Sicherheit stets eingenommen habe. Dies bewies Prof. Helmbrecht gleich im Anschluss in seinem Vortrag, in dem er über „globale IT-Bedrohungen“ sprach und diese in einen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenhang einbettete. Eine seiner Thesen lautete, dass der Mensch dabei sei, sich zum Sklaven der Informationstechnologie zu machen. Eine weitere Gefahr sieht er in der mangelnden Sozialisation der Nutzer des Internets. Er gab dafür plastische Beispiele: Die Haustür schließt jeder ab; das Auto wird regelmäßig gewartet. Doch mit der Sicherheit des eigenen PCs nehmen es die wenigsten so genau. „Der PC eines Durchschnittsnutzers ist nicht verkehrssicher“, mahnte Prof. Helmbrecht. Er plädiert daher für mehr Bewusstseinsbildung und Bewusstseinsförderung im Hinblick auf IT-Sicherheit in Schulen und Hochschulen. Ein zentrales Problem sieht er auch darin, dass sich Investitionen in IT-Sicherheit für Firmen derzeit nicht lohnen: Niemand kaufe ein teureres Handy, nur weil es mit sicherer Software ausgestattet ist. Solange IT-Sicherheit kein Designkriterium ist, wird sich seiner Meinung nach daran nichts ändern. „Wir brauchen ein Return-of-IT-Security-Investment Modell“, so die Forderung des Chefs der Europäischen IT-Sicherheitsagentur und neuen Mitglieds der Fakultät für Informatik.

Zur Seite von Prof. Udo Helmbrecht am Institut für Technische Informatik


 

Termine
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 13.01.2015 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 03.02.2015 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 07.04.2015 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 05.05.2015 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kommende Termine…