Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Der Mensch im Mittelpunkt

03.11.2009: Beim Dies academicus 2009 blickt die Universität zurück auf ein bewegtes Jahr mit vielen Personalwechseln und ehrt fünf talentierte Persönlichkeiten mit Forschungspreisen.
Der Mensch im Mittelpunkt

Festvortrag von Prof. Hans A. Wüthrich

Der Mensch steht im Mittelpunkt - dieses Motto zog sich durch die diesjährige akademische Feierstunde, den Dies academicus, der Universität der Bundeswehr München am 30. Oktober.  Fünf junge Nachwuchswissenschaftler erhielten für ihre hervorragenden Disserationen die von Firmen und Institutionen gestifteten Forschungspreise. Für seine langjährigen Dienste als Chef der Verwaltung wurde der ehemalige Kanzler Hans Lerch mit der Ehrenmedaille der Universität ausgezeichnet. Dr. Helmut Kulisch, Laborleiter am Institut für Wasserwesen, galt der Dank der Universitätsleitung für seine Verdienste um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Neue Köpfe

"Eine Universität ist nur so gut, wie die Personen, die hier arbeiten", begann die Präsidentin der Universität der Bundeswehr München Prof. Merith Niehuss ihren Rückblick auf das akademische Jahr 2009. Sie ging daher auf einige für die Universität wichtigen Personen und Personalveränderungen ein. Vizepräsident Prof. Jörg Böttcher vertrat in den vergangenen Jahren den FH-Bereich in der Universitätsleitung. Die Präsidentin dankte ihm für seine engagierte Arbeit und lobte seine Erfolge, etwa die Einführung des neuen FH-Studiengangs "Wehrtechnik". Ab Januar 2010 wird Prof. Matthias Heinitz das Amt des Vizepräsidenten FH übernehmen. Auch für andere Bereiche der Universität, etwa die Evangelische Hochschulgemeinde, die Universitätsbibliothek und das Zentralinstitut studium plus begrüßte Prof. Niehuss die neuen Verantwortlichen. Besonders herzlich verabschiedete sie Hans Lerch, der 17 Jahre lang Kanzler der Universität war und nun für alle Infrastrukturangelegenheiten auf dem Campus verantwortlich ist. "Bringen Sie Ihre Erfahrungen, Kenntnisse und Ihre Persönlichkeit in die neuen Aufgaben mit ein".

Kluge Köpfe

Prof. Friedrich Sell, Vizepräsident für Forschung, vergab die diesjährigen Forschungspreise an die fünf Wissenschaftler Stephanie Neuner, Dr. Katrin Schemperg, Dr. Bernhard Kübler, Dr.-Ing. Berthold Schinnerl und Dr.-Ing. Philipp Höfer für ihre hervorragende Promotionen aus den Bereichen  Luft- und Raumfahrttechnik, Geschichte und Wirtschaftswissenschaften. Gestiftet wurden die Preise von der IABG mbH, EADS, dem Zweckverband München Süd-Ost, ITIS e.V. und dem Freundeskreis der Universität.

Mutige Musterbrecher

Den Menschen innerhalb von Institutionen mehr Freiheit und Eigenverantwortung zuzutrauen, dafür sprach sich Prof. Hans Wüthrich, Professor für Internationales Management, in seinem Festvortrag aus. Er stellte das Forschungsprojekt "Musterbrecher" vor, das Unternehmen analysiert und begleitet, die in der Personalführung neue Wege beschreiten. Sein Fazit: Zu viele Regeln gefährden den Enthusiasmus des Einzelnen. Universitäten sollten nicht "Management-Muster" der Unternehmen kopieren, sondern an die Mündigkeit ihrer Mitglieder glauben und so ein Arbeitsumfeld voller Energie, Vielfalt und Exzellenz ermöglichen.

Fotos vom Dies academicus 2009

 

 

Termine
6. Seminar Wasserversorgung mit Fachausstellung 16.09.2014 09:00 - 17:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 36, 0221
Symposium "40 Jahre Erstflug TORNADO" 22.10.2014 10:30 - 19:00 — UniCasino der Universität der Bundeswehr München
Dies Academicus 24.10.2014 10:00 - 13:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Audimax
Kommende Termine…