Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Delegation aus Warschau

12.10.2010: Vertreter der TWP Higher School of Pedagogy, Warschau, besuchen die Universität der Bundeswehr München und informieren sich über Coaching-Projekte.
Delegation aus Warschau

Begrüßung durch den Vizepräsidenten der Universität Prof. Michael Eßig

Der Vizepräsident der Universität der Bundeswehr München Prof. Michael Eßig begrüßte am 8. Oktober Dr. Miroslaw Grewiński sowie weitere Vertreter der Warschauer TWP Higher School of Pedagogy auf dem Campus. Die Wissenschaftler besuchen für zwei Wochen die Universität der Bundeswehr München in Neubiberg. Die Higher School of Pedagogy mit Niederlassungen in Warschau, Lublin, Szczecin, Walbrzych und Katowice bietet als Stiftungshochschule Aus- und Weiterbildungsstudiengänge in den Fächern Pädagogik, Bildung, Politologie, Philologie, Soziologie und Sozialarbeit für rund 8.000 Studierende an. Die Vertreter der polnischen Hochschule sind auf der Suche nach europäischen Kooperationspartnern für den Aufbau eines innovativen Lehrcurriculums. An der Universität der Bundeswehr München steht daher die Information über innovative Coaching-Projekte im Fokus.

Erfahrungsaustausch für EU-Projekt

Die Wissenschaftler der TWP Higher School of Pedagogy sind an vielen EU-Projekten beteiligt. Auf Vermittlung des Auslandsbüros der Universität der Bundeswehr München wurden sie auf die Initiative Peer Coaching aufmerksam. Während ihres zweiwöchigen Aufenthalts prüfen sie nun, wie das EU-Projekt „The Modern Lecturer – Tutor and Coach“ durch die Strukturen und die Erfahrungen der Peer Coaching Initiative an der Universität der Bundeswehr München angereichert werden kann. Die Initiative Peer Coaching entstand an der Universität der Bundeswehr München im Frühjahrstrimester 2007 im Rahmen eines von Prof. Thomas Lang-von Wins geleiteten studium plus-Kurses. Seitdem besuchten an der Universität der Bundeswehr München rund 300 Studierende Coaching-Module zum Erwerb und Ausbau studienerfolgskritischer Schlüsselkompetenzen, z.B. zu den Themen „Zeitmanagement“, „Prüfungsvorbereitung“ oder „Stressbewältigung“. Auch im aktuellen Trimester nehmen mehr als 80 Studierende am Peer Coaching teil: 14 studentische Coaches werden bis zu 140 Arbeitsstunden investieren, um für jüngere Kommilitonen das studienbegleitende Kompetenztraining anzubieten. Begleitet wird die Initiative von Prof. Thomas Lang-von Wins, Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie am Zentralinstitut studium plus sowie von seinen Mitarbeiterinnen Katharina Ebner und Maria Tschochner.

Intensive Eindrücke

Die Gäste der TWP Higher School of Pedagogy lernen die Struktur des Peer Coachings an der Universität der Bundeswehr aus nächster Nähe kennen, da sie an Trainings, Supervisionen und einzelnen Coaching-Sitzungen persönlich teilnehmen. Fachgespräche zwischen Wissenschaftlern beider Hochschulen zu Themen des lebenslangen Lernens, Kompetenzmanagements, E- und Blended Learning sowie Mentoring und Coaching sollen den wissenschaftlichen Austausch zusätzlich bereichern und Kooperationsmöglichkeiten eröffnen.

Mehr zur Initiative Peer Coaching

Mehr zum EU-Projekt "Tutor and Coach" 

Zur Seite der TWP Higher School of Pedagogy

 

Termine
Symposium "40 Jahre Erstflug TORNADO" 22.10.2014 10:30 - 19:00 — Audimax der Universität der Bundeswehr München, Geb. 33
Dies Academicus 24.10.2014 10:00 - 13:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Audimax
5. Unternehmensforum 25.10.2014 10:00 - 16:00 — Gebäude 33, Foyer
Kommende Termine…