Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bierbrauer

Ein Doktorhut und viel Erleuchtung

28.11.2006: Die Universität verleiht Franz-Josef Bierbrauer die Ehrendoktorwürde

Bierbrauer und Niehuss Der Beiname "Lichtgestalt" ist im deutschen Sprachgebrauch ja bereits für einen anderen Franz reserviert. Doch Franz-Josef Bierbrauer, dem die Universität auf Vorschlag der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, am 28. November 2006 die Ehrendoktorwürde verlieh, leuchtet auch ein wenig. "Wo viel Licht ist, muss eine große Leuchte sein", sagte Prof. Dieter Gerling in seiner Laudatio zumindest über Franz-Josef Bierbrauer, seine Verdienste und seine Karriere. Bierbrauer ist quasi mit der Glühbirne groß geworden. Er hat ihre Entwicklungsschritte mitverfolgt und mitgeprägt - von der einfachen Glühfadenlampe über die Halogenlampe bis hin zu den heute hoch aktuellen LED-Lampen. Seit 20 Jahren ist er bei der Osram GmbH, einem der drei größten Lampenherstellern weltweit. Nach Auslandsaufenthalten in Italien und Korea trägt er heute die Verantwortung für rund 16.000 Mitarbeiter und ein 1,4 Milliarden Euro-Budget. Geehrt wurde er von der Universität für sein ausgezeichnetes Innovationsmanagement. Allein in den letzten sechs Jahren hat Osram 210 Erfindungsmeldungen und Patente angemeldet, aktuell wird in 30 Projekten mit deutschen und internationalen Universitäten zusammengearbeitet. Auch der Universität der Bundeswehr München ist Franz-Josef Bierbrauer, nachdem er während seines Studiums schon einmal hier gearbeitet hatte, seit einigen Jahren eng verbunden. Er hat an der Gestaltung des Studiengangs "Mathematical Engineering" mitgearbeitet und referiert regelmäßig im Rahmen von Kolloquien. Prof. Gerling sagte in seiner Laudatio, dass "Begeisterung" ein wichtiger Faktor bei solch einer Karriere sei. Der frischgebackene Dr.h.c. trat den Beweis dafür gleich an. Bei seinem Festvortrag wurde deutlich, dass er für sein Thema 'brennt': "Licht ist ein faszinierendes Medium für den Menschen. Es bringt Lebensenergie, steuert die Wachphasen, gibt dem Körper Kraft, fördert das Wohlbefinden und ist die Voraussetzung für unsere moderne Arbeitswelt", so Bierbrauer. Deshalb wird er auch weiterhin sein Arbeitsleben der Optimierung und Effizienzsteigerung von Lichtquellen widmen - und wohl noch die eine oder andere "Generation Glühbirne" prägen.

Bild von der Ehrung: Dr.h.c. Franz-Josef Bierbrauer mit Präsidentin Prof. Merith Niehuss und den Professoren der Fakultät, v.l. Prof. Hermann Baumgärtner, Prof. Stefan Schäffler und Prof. Dieter Gerling

 

Termine
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 13.01.2015 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 03.02.2015 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 07.04.2015 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 05.05.2015 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kommende Termine…