Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

GI Schneiderhan

Generalinspekteur nimmt sich Zeit für Studierende


09.02.2009: General Wolfgang Schneiderhan zu Gast an der Universität der Bundeswehr München

Schneiderhan240x140.jpg„Vielen Dank, dass Sie den Studierenden unserer Universität einige Stunden Ihrer kostbaren Zeit schenken“, bedankte sich Oberst Thomas Freitag, Leiter Studentenbereich der Universität der Bundeswehr München beim Generalinspekteur der Bundeswehr, General Wolfgang Schneiderhan. Schneiderhan stattete der Universität am 5. Februar einen ausführlichen Besuch ab. Neben Gesprächen mit der Universitätsleitung ging es ihm vor allem darum, mit den Studierenden in Kontakt zu kommen und mit ihnen über ihre Anliegen zu diskutieren. „Welche Erwartungen haben Sie an den Dienstherren Bundeswehr – und was erwartet die Bundeswehr von ihrem Offiziernachwuchs?“, unter diesem Motto stand der Besuch des Generalinspekteurs.

Der gebildete Offizier

Nach Gesprächen in kleineren Runden hielt General Schneiderhan im Audimax einen Vortrag vor rund 400 Studierenden. Er ging auf die Veränderungen in der Bundeswehr und die wachsenden Anforderungen an den Offizier ein. Dabei betonte er, wie wichtig die akademische Ausbildung für den Offizierberuf sei. „Der Offizierberuf ist ein geistiger Beruf. Der Bildungsanspruch an den Offizier ist nicht in Frage zu stellen“. Die Bundeswehr brauche den gebildeten Offizier, der auch gut ausgebildet sein muss. Die beste Ausbildung sei aber nichts wert ohne Bildung und die Bindung an einen Wertekatalog.

Spenden von der Sportlerparty

Nachdem er der Universität einige Stunden seiner Zeit „geschenkt“ hatte, wurde der Generalinspekteur auch noch selbst beschenkt. General Schneiderhan ist Vorsitzender des Soldatenhilfswerks. Für diese Einrichtung erhielt er von den Studenten Ronny Raack (im Bild rechts) und Stefan Werner (Mitte), den Organisatoren der letztjährigen Sportlerpartys auf dem Campus, einen Spendenscheck in Höhe von rund 2580 Euro. General Schneiderhan bedankte sich nun seinerseits: „Dieses Geld wird schnell und unbürokratisch bei Soldaten ankommen, die in Not geraten sind“, versprach er.

Video: Der Generalinspekteur über die Universitäten der Bundeswehr (4:44 Min.)
- hochschulöffentlicher Link

Audio: Die Rede des Generalinspekteurs als .mp3-Datei (1:26:31 h)
- hochschulöffentlicher Link

Ein Videomitschnitt der Rede kann beim Medienzentrum als DVD bestellt werden

Zur Vita des Generalinspekteurs

Mehr zum Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V.


Termine
Dies Academicus 24.10.2014 10:00 - 13:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Audimax
5. Unternehmensforum 25.10.2014 10:00 - 16:00 — Gebäude 33, Foyer
Kommende Termine…