Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Freundeskreis

Freundeskreis bei EADS

17.03.2009: Exkursion des Freundeskreises der Universität der Bundeswehr München führt die Teilnehmer zum EADS-Standort Manching

endmontage240x140.jpgAnfang März 2009 besuchten 27 Absolventen und Studierende der Universität den EADS-Standort in Manching bei Ingolstadt. Organisiert von Pressesprecher Michael Brauns und dem Freundeskreis der Universität der Bundeswehr München e.V. hatten sie Gelegenheit, hinter die Kulissen des Unternehmensbereichs „Defence & Security“ von EADS (European Aeronautic Defence and Space Company) zu blicken. Jens Schnittker, Absolvent des Studiengangs Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität der Bundeswehr München und heute Manager bei EADS, führte die Delegation über das Firmengelände.

Ein wahrhaft internationales Flugzeug

Schnittker gab den Teilnehmern einen Überblick über den Geschäftsbereich „Defence & Security“ mit etwa 22.000 Mitarbeitern weltweit und einem jährlichen Umsatz von rund 55 Mrd. Euro. EADS unterhält Produktionsstandorte in Deutschland, England, Frankreich, Spanien und Italien. Dies führt zu gewaltigen Herausforderungen in der Kommunikation und Logistik. Schnittker veranschaulichte dies am Beispiel des neuen Flugzeugs „Eurofighter“: Am Standort Manching findet der Bau des Rumpfs und die Endmontage statt, alle restliche Bauteile wie Tragflächen oder Leitwerk werden an unterschiedlichsten europäischen Standorten gefertigt. Von der aufwändigen Endmontage konnten sich die Teilnehmer in einer der vielen Flugzeughallen selbst überzeugen. EADS Manching übernimmt aber auch die zeitintensive Wartung älterer Flugzeugmuster der Bundeswehr und der NATO, z.B. Tornado, Breguet Atlantic oder AWACS. Seltene Flugzeuge aus dem 2. Weltkrieg und den Nachkriegsjahren konnten sich die Luftfahrtinteressierten schließlich im Willy-Messerschmitt-Museum ansehen.

Förderung und Netzwerkpflege

Der 1978 gegründete Freundeskreis der Universität der Bundeswehr München e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, die Universität der Bundeswehr München bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zu unterstützen. Er fördert Forschungs- und Lehrvorhaben an der Universität sowie Aktivitäten von Studierenden. Daneben lädt er ehemalige Studierende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu ein, über den Freundeskreis mit der Universität der Bundeswehr München in Kontakt zu bleiben. Regelmäßig werden etwa Exkursionen, Vorträge und Netzwerktreffen organisiert. Die Mitgliederversammlung des Freundeskreises findet am Freitag, den 20. März, um 17 Uhr statt. Die nächste Exkursion führt am 26. März in die BMW Welt in München.

Foto (EADS): Eurofighter-Endmontage in Manching

Gruppenbild der Teilnehmer der Exkursion

Mehr zum Freundeskreis der Universität der Bundeswehr München e.V.

Zur Seite der EADS in Manching

 

Termine
Sommerferien-Kinderbetreuung 18.08.2014 - 22.08.2014 — Universität der Bundeswehr München, Kindergarten Sonnenwiese
6. Seminar Wasserversorgung mit Fachausstellung 16.09.2014 09:00 - 17:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 36, 0221
Kommende Termine…