Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Dies academicus 2008

Ehrensenatorwürde für Prof. Rohde

20.10.2008: Die Universität blickt auf das akademische Jahr zurück und verleiht zahlreiche Preise

RohdeMit zahlreichen Gästen aus Wissenschaft, Industrie und Politik feierte die Universität der Bundeswehr München am 17. Oktober ihren diesjährigen Dies academicus. Geehrt wurden neben Nachwuchswissenschaftlern auch Persönlichkeiten, die sich um die Belange der Universität der Bundeswehr München verdient gemacht haben. So bedankte sich die Präsidentin der Universität bei den langjährigen Verwaltungsratsmitglieder Prof. Doris Schmitt-Landsiedel und Vizeadmiral a.D. Hans Frank. Prof. Ulrich L. Rohde (im Bild) erhielt die selten verliehene Würde eines Ehrensenators.

Rückblick auf ein bewegtes akademisches Jahr

In ihrer Ansprache blickte die Präsidentin der Universität Prof. Merith Niehuss auf das vergangene akademische Jahr zurück. Zahlreiche Herausforderungen wie eine angespannte Personalsituation oder die stark angestiegene Studierendenzahl seien gemeistert worden. Als größten Erfolg bezeichnete sie die Gründung des Weiterbildungsinstituts CASC (Campus Advanced Studies Center), das alle Aktivitäten der wissenschaftlichen Weiterbildung der Universität bündelt. "Wir können so endlich unseren eigenen Absolventen Weiterbildungsprogramme anbieten und eigene Zeugnisse in der Weiterbildung ausstellen", so Prof. Niehuss. "Wir sind Dienstleister für unsere Alumni." Prof. Niehuss ging außerdem auf erfolgreiche Forschungskooperationen ein, die Wissenschaftler der Universität im vergangenen Jahr eingegangen sind, etwa mit MTU, der Fraunhofergesellschaft oder der DLR.

Erfolgreiche Nachwuchswissenschaftler
 

Firmen und Vereine waren auch die Sponsoren der sechs Forschungspreise, die Promovenden der Universität der Bundeswehr München in diesem Jahr erhielten. Vizepräsident Prof. Friedrich Sell verlieh sie folgenden Nachwuchswissenschaftlern, die in den unterschiedlichsten Gebieten erfolgreich geforscht haben: Dr. Nadja Pfuhl, Dipl.-Inf. Thomas Triebsees, Dr. Robert Kroyer, Dr. Jörn Freyer, Dr. Claudia Meitinger, Dr.-Ing. Markus Irsigler.

Wer fährt? Forschung an autonomen Fahrzeugen

Prof. Joachim Wünsche von der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik gab den Festgästen im Audimax zum Abschluss der Veranstaltung einen unterhaltsamen Einblick in die Zukunft des Autofahrens. Werden wir - wie Will Smith im Film "I, Robot" - künftig von autonomen Fahrzeugen durch den Verkehr gebracht ohne selbst die Hand ans Steuer legen zu müssen? An der Universität der Bundeswehr München wird seit über 20 Jahren an solch autonomen Fahrzeugen geforscht. Prof. Wünsche ist davon überzeugt, dass sie eines Tages Realität werden und zu mehr Sicherheit und einem entspannteren Fahren im Straßenverkehr führen werden.

Bilder vom Dies academicus 2008

 

 

 

Termine
6. Seminar Wasserversorgung mit Fachausstellung 16.09.2014 09:00 - 17:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 36, 0221
Symposium "40 Jahre Erstflug TORNADO" 22.10.2014 10:30 - 19:00 — UniCasino der Universität der Bundeswehr München
Dies Academicus 24.10.2014 10:00 - 13:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Audimax
Kommende Termine…