Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Koenke

Trauer um Professor Diethard Könke

22.08.2008: Der ehemalige Vizepräsident der Universität der Bundeswehr München verstarb im Alter von 73 Jahren

KoenkeDie Universität der Bundeswehr München trauert um ihren ehemaligen Vizepräsidenten Professor Diethard Könke, der am 17. August im Alter von 73 Jahren in München verstarb.

Professor Diethard Könke studierte an der Technischen Hochschule Hannover Bauingenieurwesen mit der Vertiefungsrichtung Konstruktiver Ingenieurbau und promovierte dort. 1975 erhielt er den Ruf an die Universität der Bundeswehr München. 

 

Professor der ersten Stunde

Der emeritierte Professor für Baumechanik und Baustatik forschte und lehrte von 1975 bis 2000 an der Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen. Als einer der Professoren der ersten Stunde hat er maßgeblich am Aufbau der Fakultät mitgewirkt. Als Dekan und Vizepräsident setzte er sich engagiert für hochschulpolitische und strukturelle Belange ein und prägte über Jahrzehnte wesentlich die Entwicklung der Universität der Bundeswehr München.

Verdienste um die Universität als Ganzes

„Mit Herrn Kollegen Könke verlieren wir eine große Persönlichkeit, einen hervorragenden Wissenschaftler und ein engagiertes Mitglied unserer Universität“, so die Präsidentin der Universität der Bundeswehr München Prof. Merith Niehuss. „Professor Könke hat sich um die Universität als Ganzes verdient gemacht.“

Große Verdienste hat er sich an der Universität durch die Einrichtung der Urschriftenstelle erworben, in der die Ordnungen und Regularien aller Fakultäten zusammengefasst sind.
Auch erarbeitete er die bedeutsame Kapazitätsberechnung für die Universität der Bundeswehr München und betreute sie über Jahre hinweg.

In der Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen übernahm er von 1995 bis 1996 das Amt des Dekans. Im Anschluss war er von 1997 bis 1998 Vizepräsident der Universität. Von seinen Kollegen wurde er wegen seiner Menschlichkeit und seiner engagierten Lehr- und Forschungstätigkeit hochgeschätzt.

Professor Könke war Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande.

Die Trauerfeier mit anschließender Beerdigung findet am 26. August um 11 Uhr im Waldfriedhof Solln statt.