Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

24 Stunden Schwimmen

Tag und Nacht im Wasser

28.01.2008: Studierende nehmen am 24-Stunden-Schwimmen in München teil

SchwimmenWie viele Kilometer kann ich schwimmen, wenn ich einen Tag und eine Nacht Zeit dazu habe? Um dies herauszufinden, nahmen 15 Studierende der Universität der Bundeswehr München am 24-Stunden-Schwimmen in der Münchner Olympia-Schwimmhalle am 19. und 20. Januar teil. Die Mitglieder des Triathlon-Teams und der Hochschulmannschaft Damen Schwimmen nutzten Tag und Nacht, um eine möglichst große Distanz im Wasser zurückzulegen. Zusammen schwammen sie insgesamt über 290 Kilometer. Initiatoren waren Steffen Hase und Willi Walter vom Triathlon-Team der Universität, die schon vor zwei Jahren bei diesem Marathon-Schwimmen teilgenommen hatten.

Mehr als ein Halbmarathon

„Beim letzten Mal hatte ich mir vorgenommen, den Halbmarathon zu schaffen“, so Steffen Hase. Diesmal war sein persönliches Ziel, die 30-Kilometer-Grenze zu knacken. Dies gelang ihm mit 30,3 Kilometern. Auch Willi Walter überbot mit 30,1 Kilometern seine Leistung vom letzten 24-Stunden-Schwimmen. Für die anderen Mitglieder der Universität war es ohnehin das erste Mal, zu testen, wie viele Kilometer sie im Wasser zurücklegen können. Nicht alle blieben jedoch die ganze Nacht. Und die 24 Stunden wurden regelmäßig von Pausen unterbrochen: „Irgendwann wird es zu kalt im Wasser, obwohl man sich bewegt“, so Steffen Hase. Er schwamm etwa 1,5 Stunden durch und machte dann 1 Stunde Pause, um sich aufzuwärmen, zu essen oder auch zu schlafen – bevor es für die nächsten Runden ins Wasser ging.

25 Schwimmer pro Bahn

Insgesamt waren rund 500 Schwimmerinnen und Schwimmer dem Aufruf der Stadtwerke München zum 24-Stunden-Schwimmen gefolgt. Am frühen Samstagabend wurde es deshalb im Becken teilweise eng: Bis zu 25 Schwimmer mussten sich eine Bahn teilen. Am Ende jeder Bahn standen ehrenamtliche Helfer, die auf Karten ankreuzten, wie viele Bahnen der einzelne Schwimmer geschafft hat. 15.000 Meter passten auf ein Kärtchen – eine Distanz, die sich daher viele Schwimmer zum Ziel genommen hatten. Fast vier Kärtchen füllte der Sieger der Herren: Lars Gonzki schwamm 55 Kilometer, bei den Damen siegte Vicki Grunicke mit 50 Kilometern.

Die Ergebnisse der Teilnehmer der Universität der Bundeswehr München:

TriTeam 
Steffen Hase30.300 Meter
Willi Walter30.100 Meter
Benjamin Nitsch25.000 Meter 
Daniela Klix25.000 Meter 
Stefan Harwarth15.000 Meter 
Cornelia Sander14.500 Meter 
Olaf Kleiden 8.000 Meter
  
Hochschulmannschaft
Schwimmen Damen
 
Julia Siering26.000 Meter
Claudia Fiebig21.500 Meter
Denise Tatschner21.500 Meter
Anna Farhat21.100 Meter
Jasmin Finger15.100 Meter
Ulrike Kunisch15.000 Meter
Ute Logemann15.000 Meter
Nora Suckrau10.000 Meter

Alle Ergebnisse des 24-Stunden-Schwimmens

Zur Seite des TriTeams der Universität 


 

Termine
Kolloquium: Konstruktiver Ingenierbau an der UNIBW München 06.05.2014 18:00 - 19:00 — Casino/Clubsaal, Geb. 61
3.000 m Campuslauf 14.05.2014 14:00 - 17:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 75, Antreteplatz
Die Zukunft der Medien - Herausforderungen und Innovationen 15.05.2014 13:30 - 18:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33., Audimax
4. Münchener Tunnelbau Symposium 23.05.2014 09:00 - 18:00 — Universität der Bundeswehr München, Audimax (Geb. 33)
Kommende Termine…