Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kinderuni Computer

Was verbirgt sich hinter www.die-maus.de?

24.01.2008: Bei der zweiten Kinderuni-Vorlesung erklärt Prof. Dreo, wie das Internet funktioniert

Kinderuni KimiaZum zweiten Mal begrüßten die Universität der Bundeswehr München und die VHS Neubiberg-Ottobrunn Schülerinnen und Schüler aus der Region zu einer Kinderuniversität. Prof. Gabi Dreo Rodosek, Professorin für Kommunikationssysteme und Internet-Dienste, und ihr Team hatten sich eine Menge einfallen lassen, um den 80 Kindern nahe zu bringen, wie „Rechner eigentlich miteinander reden“: Neben der Vorlesung gab es Computerstationen zum Anfassen und Ausprobieren sowie ein Quiz und Spiele.

Mit dem Computer telefonieren

Die siebenjährige Kimia (im Bild) aus Neubiberg war begeistert, als ihr Marcel Nienhold zeigte, wie sie mit Hilfe eines Computers telefonieren kann. Nein, das hat sie noch nie gemacht, sagte sie – und war erstaunt wie gut das klappte, dieses „Voice over IP“. An mehreren Stationen konnten die Kinder Dinge ausprobieren, die ihre heimischen Computer meist noch nicht drauf haben: von Voice over IP-Telefonie über Videokonferenzen bis hin zum Einloggen mit Hilfe biometrischer Erkennungsmerkmale, etwa dem eigenen Fingerabdruck.

Der Weg durchs Netz
 

Wie viel die 8- bis 12-Jährigen schon mit dem Computer arbeiten, zeigte sich in der Vorlesung: Alle Hände waren oben, als Prof. Dreo fragte, wer schon einmal im Internet war. Jetzt lernten die jungen Internet-Nutzer, wie es innerhalb dieses riesigen Netzes, in dem 500 Millionen Rechner miteinander kommunizieren, klappt, dass sie Informationen finden oder sich gegenseitig E-Mails zuschicken können. „Die Informationspakete müssen wissen, wo sie hinmüssen“, erklärte Prof. Dreo: DNS-Server und Router dienen im Netz als Auskunft und Wegweiser und sorgen dafür, dass das „Informationspaket“ auch richtig beim Suchenden ankommt. Hinter jeder Webseite verbirgt sich eine Nummer, die IP-Adresse, denn: „Rechner können nur gut mit Nummern, Menschen aber besser mit Namen umgehen.“ Deshalb bedeutet http://149.219.195.86 dasselbe wie http://www.die-maus.de, lernten die Kinder.

Keine Probleme beim Quiz

In einem „Eins, Zwei oder Drei“-Quiz zeigten die Kinder schließlich, dass sie ganz viel von dem, was Prof. Dreo ihnen erklärt hat, verstanden haben. Klar, es heißt „World Wide Web“ und nicht „Wild Wild West“, und „Google“ – das ist natürlich eine Suchmaschine. Die vielen Stunden, die Prof. Dreo und ihre Mitarbeiter in die Vorbereitung der Kinderuni gesteckt haben, haben sich also gelohnt. Und dass Prof. Dreo so gut den Ton für das junge Publikum getroffen hat, ist kein Wunder: Denn auch Tochter Sabrina saß mit im Kinderuni-Hörsaal – und hat beim Quiz natürlich alles richtig beantwortet!


 

Fotos von der Kinderuniversität

Artikel und Fotos von der letzten Kinderuniversität


Die nächsten Termine der Kinderuniversität:

Mittwoch, 16. April 2008: "Wieso herrscht nicht immer Frieden auf der Welt?" (Prof. Carlo Masala, Frank Sauer)
Zur Anmeldung auf der Seite der VHS Neubiberg-Ottobrunn

Mittwoch, 28. Mai 2008: "Zeigen Bilder Wirklichkeit? Wie wir die Welt der Medien besser durchschauen können" (Prof. Manuela Pietraß, Verena Weigand)
Zur Anmeldung auf der Seite der VHS Neubiberg-Ottobrunn


Zur Seite der Professur für Kommunikationssysteme und Internet-Dienste

 

 


 

Termine
6. Seminar Wasserversorgung mit Fachausstellung 16.09.2014 09:00 - 17:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 36, 0221
Symposium "40 Jahre Erstflug TORNADO" 22.10.2014 10:30 - 19:00 — UniCasino der Universität der Bundeswehr München
Dies Academicus 24.10.2014 10:00 - 13:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Audimax
Kommende Termine…