Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kinderuni

„Das war so spannend!“

14.11.2007: Erste Kinderuniversität kam gut an beim jungen Publikum

KinderuniversitätSo viele Fragen musste Prof. Axel Schulte noch nie bei einer Vorlesung beantworten. Kein Wunder. Es handelte sich am Mittwochnachmittag ja auch um ein besonders wissbegieriges Publikum: 80 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren nahmen am 14. November an der ersten Kinderuniversität teil, die die Universität der Bundeswehr München und die Volkshochschule Neubiberg-Ottobrunn gemeinsam veranstalteten. Thema der ersten Vorlesung waren Flugzeuge. Wie fliegt ein Flugzeug überhaupt – und was muss man machen, damit es auch ohne Pilot sicher in der Luft bleibt?

Vom Papierflieger zum UAV
Besonders begeistert waren die Schülerinnen und Schüler von den Experimenten, die Prof. Schulte und Michael Kriegel von der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik vorführten. Wann liegt zum Beispiel ein Papierflieger stabil in der Luft? Die Spitze muss man beschweren – dann klappt’s! Auch ein kleiner Modellhubschrauber surrte vor den Kindern auf und ab. Um ihn zu steuern, braucht man „Auge“, „Gehirn“ und „Hände“, fanden die Kinder selbst heraus. Kein Element aus diesem Kreislauf darf ausfallen, sonst wird es gefährlich für das Flugobjekt. Deshalb ist es so wichtig, dass ein unbemanntes Flugzeug per Funk immer ganz schnell die vielen Informationen erhält, die es für seinen Flug braucht. Und schließlich zeigte Prof. Schulte auch Filmausschnitte von richtigen unbemannten Flugobjekten, den UAVs (Uninhabited Aerial Vehicles), die auf dem Campus in Neubiberg oder auch schon über große Distanzen, etwa in Spanien, geflogen sind.

Pilot oder doch Wissenschaftler?
„Das war so spannend“, befand der achtjährige Philipp aus Ottobrunn nach der Vorlesung. Sein Freund, der auch Philipp heißt, war ebenso begeistert. Allerdings interessieren ihn mehr die Flugzeuge, die noch einen Piloten brauchen: „Ich will später ein Passagierflugzeug fliegen“, so seine Pläne. Ganz anders Constantin, neun Jahre alt, aus Putzbrunn: Er fühlt sich schon nach seiner ersten Kindervorlesung an der Universität richtig aufgehoben: „Ich will auch Wissenschaftler werden, was mit Technologie“. Das nächste Mal haben Schülerinnen und Schüler am 23. Januar 2008 die Chance, einem Professor ganz viele Fragen zu stellen. Dann geht es bei Prof. Gabi Dreo darum, wie eigentlich "Computer miteinander reden“.

Fotos von der Kinderuni

Zur Seite der Professur für Flugmechanik & Flugführung

Zur Seite der Volkshochschule Neubiberg-Ottobrunn
 

Termine
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 04.11.2014 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kinderuni 12.11.2014 16:00 - 17:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Foyer
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 02.12.2014 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Master-Feier 2014 13.12.2014 13:00 - 18:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Audimax
Kommende Termine…