Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Besuch TU Petersburg

Kontakte vertiefen

11.12.2007: Delegation der TU St. Petersburg zu Gast an der Universität der Bundeswehr München

Niehuss, FedorovNach Abschluss des Kooperationsabkommens im September dieses Jahres in Russland vertiefen die Universität der Bundeswehr München und die Technische Universität St. Petersburg ihre Kontakte weiter. Im Dezember fand der Gegenbesuch einer russischen Delegation in Neubiberg statt. Rektor Prof. Dr. Mikhail Fedorov (im Bild rechts) und Vizerektor Prof. Dr. Dimitrij Arseniev trafen im Rahmen eines mehrtägigen Besuchsprogramms mit der Präsidentin Prof. Merith Niehuss (links) zusammen und informierten sich über Forschungsprojekte.

Forschungskooperationen ausweiten

Die Kontakte an die Technische Universität St. Petersburg gehen zurück auf Prof. Hans-Rolf Tränkler von der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. In diesem Bereich lag bisher auch der Schwerpunkt der Kooperation. Prof. Fedorov, selbst Bauingenieur, zeigte sich sehr interessiert an den Forschungsprojekten der Fakultät für Bauingenieurwesen. Auch in der Informatik werden Kooperationsmöglichkeiten geprüft. Für Sommer 2008 plant die TU St. Petersburg eine Konferenz mit ihren internationalen Kooperationspartnern, auf der auch die Universität der Bundeswehr München vertreten sein wird.   

Zur Seite der TU St. Petersburg

Überblick über Partneruniversitäten der Universität der Bundeswehr München 

 

Termine
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 07.10.2014 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Ausstellung "Zukunft braucht Erinnerung" 13.10.2014 16:00 - 18:00 — Universitätsbibliothek
20 Jahre Gleichstellungsbeauftragte der UniBw München 15.10.2014 12:00 - 14:00 — Audimax, Universität der Bundeswehr München
4. Münchner Leadership Dialog 17.10.2014 09:00 - 17:30 — Universität der Bundeswehr München, Casino
Kommende Termine…