Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Jugend forscht

Bundessieger von „Jugend forscht“ auf Erkundungstour

Nachwuchserfinder bestaunte Forschungsprojekte an der Universität der Bundeswehr München

Jugendforscht großNachwuchsforscher werden besonders bei den Ingenieurwissenschaften händeringend gesucht. Florian Schnös (18) ist Bundessieger 2007 des Wettbewerbes „Jugend forscht“ und ein Forschungstalent par excellence. Bereits in frühen Jahren faszinierten ihn Technik und Wissenschaft und wurden für ihn zum leidenschaftlichen Hobby. Er nahm bereits zum dritten Mal am Bundeswettbewerb teil und konnte in diesem Jahr die Jury von einer neuartigen 3D-Kamera überzeugen. Gleichzeitig erhielt der Schüler der zwölften Klasse am 11. Juni aus den Händen von General Wolfgang Schneiderhan den Sonderpreis des Generalinspekteurs der Bundeswehr.

Im Anschluss an die Preisverleihung in Berlin besuchte er mit Christian Bauer (21), der den Sonderpreis des Generalinspekteurs 2006 erhielt, die Universität der Bundeswehr München.
Bauer studiert an der RWTH Aachen Maschinenbau und hatte eine voll funktionsfähige Turbine für Kleinflugzeuge wie Drohnen gebaut. Beide Nachwuchswissenschaftler bestaunten an der Universität der Bundeswehr München zahlreiche Forschungsprojekte und –einrichtungen wie den Reinraum und Trisonischen Windkanal oder das Labor für Hochwasserschutz. Das weitläufige und parkähnlich angelegte Campusgelände erkundeten sie reell aber auch virtuell im „Vision Dome“. Beeindruckt waren beide auch von den Studienbedingungen. Durch das Trimestersystem verkürzt sich die Studienzeit auf 3 ½ Jahre, ohne inhaltlichen Qualitätsverlust im Vergleich zu Landesuniversitäten. Überfüllte Hörsäle sind an der Universität der Bundeswehr München ein Fremdwort. „Die wenigen Studenten in den Vorlesungen waren schon ein ungewohnter Anblick“, so Schnös. Bei einem durchschnittlichen Betreuungsverhältnis von eins zu 18 (Professor/Studierende) kommt das Kleingruppenprinzip voll zum Tragen.

 

Termine
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 07.10.2014 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Ausstellung "Zukunft braucht Erinnerung" 13.10.2014 16:00 - 18:00 — Universitätsbibliothek
20 Jahre Gleichstellungsbeauftragte der UniBw München 15.10.2014 12:00 - 14:00 — Audimax, Universität der Bundeswehr München
4. Münchner Leadership Dialog 17.10.2014 09:00 - 17:30 — Universität der Bundeswehr München, Casino
Kommende Termine…