Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

EPoSS

Technologieplattform „EPoSS“ trifft sich in Neubiberg

21.05.2007: Forschung und Entwicklung gemeinsam vorantreiben

Mitglieder EPoSSAm 16. Mai fand an der Universität der Bundeswehr München ein Treffen des Lenkungsausschusses der „European Platform on Smart Systems Integration“ (EPoSS) statt. EPoSS ist ein Zusammenschluss von Industrie und Wissenschaft im Bereich der „Smart Systems Integration“. Durch die gemeinsame Initiative sollen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich der Integration von Mikro- und Nanosystemen vorangetrieben und koordiniert werden. Ziel ist es, nachhaltige Forschungsstrukturen zu schaffen, Innovation zu fördern und Europas Wettbewerbsfähigkeit auf diesem Gebiet zu steigern. Von Seiten der Universität ist das Institut für Physik durch Prof. Ignaz Eisele in der Initiative vertreten. Neben ihm nahmen rund 30 Industrievertreter und Vertreter anderer Forschungseinrichtungen an der eintägigen Sitzung teil. Die Präsidentin der Universität, Prof. Merith Niehuss, begrüßte die EPoSS-Mitglieder an der Universität. Dass die Universität in dieser europäischen Initiative vertreten sei, unterstreiche ihren guten internationalen Ruf auf bestimmten Forschungsgebieten. Auch betonte sie die guten Kontakte der Universität zur Industrie. Bereits jetzt komme jeder sechste Euro an Einnahmen aus Drittmitteln. Neben der Vorstellung von neuen Mitgliedern widmete sich die EPoSS-Sitzung vor allem dem 7. EU-Forschungsrahmenprogramm. Erste Projektanträge wurden diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht. Weitere Themen waren die Erhöhung des Bekanntheitsgrads der Initiative auf EU-Ebene sowie die Vorbereitung der EPoSS-Jahreskonferenz.

Industrie und Wissenschaft kamen an der Universität der Bundeswehr München zusammen, v.l.n.r.: Dr. Günter Lugert (Siemens), Prof. Merith Niehuss (Universität der Bundeswehr München), Wolfgang Geßner (VDI/VDE-IT), Siegfried Wilhelm (Net of Trust), Ulrich Rohde (Synenergy Microwave Europe), Prof. Ignaz Eisele (Universität der Bundeswehr München)

Zur Seite von EPoSS
 

Termine
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 04.11.2014 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kinderuni 12.11.2014 16:00 - 17:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Foyer
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 02.12.2014 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Master-Feier 2014 13.12.2014 13:00 - 18:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Audimax
Kommende Termine…