Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Bits

Bits und Business

22.05.2007: Internationales Symposium über IT-Management an der Universität der Bundeswehr München

IM 2007Alle zwei Jahre treffen sich Experten des IT-Managements zum „IFIP/IEEE International Symposium on Integrated Network Management“. In diesem Jahr findet die Veranstaltung mit mehr als 350 Gästen aus 21 Ländern zum zweiten Mal außerhalb Amerikas und erstmals in Deutschland statt. Prof. Gabi Dreo Rodosek vom Institut für Informationstechnische Systeme holte die Konferenz an die Universität der Bundeswehr München und ist Vorsitzende des Organisationskomitees. Vom 21. bis 25. Mai tauschen sich die Experten in Vorträgen, Workshops, Seminaren und Diskussionen über die neuesten Fortschritte im Bereich der Netzwerke, Netzwerkdienste und -anwendungen aus.

Geschäftserfolg abhängig von IT
Der Titel des zehnten IFIP/IEEE-Symposiums (IM 2007) lautet: „Moving from Bits to Business Value“. Im IT-Management, so die Veranstalter, gehe es längst nicht mehr um rein technologische Herausforderungen, sondern darum, in einem integrierten Ansatz technische und organisatorische Lösungen für die speziellen Bedürfnisse des Kunden zu finden. Dabei sind für große Unternehmen IT- und Netzwerkdienste mittlerweile allgegenwärtig – und ihre optimale Funktionalität ein entscheidendes Kriterium für den Geschäftserfolg. Zu diesem Themenkomplex sprechen mehr als 60 Experten auf der Konferenz. Das Programmkomitee hat in einem harten Auswahlprozess von 187 eingereichten Vorträgen aus 37 Ländern die besten angenommen.

IT-Manager als „strategischer Partner“
Der Staatssekretär im bayerischen Wirtschaftsministerium, Hans Spitzner, überbrachte den Teilnehmern im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am 22. Mai die Grüße der bayerischen Staatsregierung. Er wies darauf hin, dass in Bayern der IT-Sektor mit 300.000 Beschäftigten einen großen Stellenwert habe. Die „Greater Munich Area“ sei nach London sogar der zweitwichtigste Wirtschaftsraum für die IT-Branche in Europa. Er sei stolz auf die hervorragenden bayerischen Universitäten und Forschungseinrichtungen. Allerdings müssten Forschungsergebnisse schneller als bisher in die Unternehmen gelangen. Mit Ulrich Pfeiffer, Regional CTO bei Hewlett Packard, als nächstem Hauptredner konnten die Teilnehmer einen Eindruck gewinnen, wie in der Praxis derzeit neue Ansätze im IT-Management umgesetzt werden. Pfeiffer zeichnete die Entwicklung des IT-Managements nach – von einem Technologieanbieter, über einen Dienstleister bis hin zu einem echten Geschäftspartner des Kunden. „Wer IT-Lösungen anbietet, muss das Geschäft, um das es geht, kennen und verstehen“, so Pfeiffer. In 59 Prozent der Fälle seien heute logische und nicht technische Fehler verantwortlich für Netzwerkprobleme. Das IT-Management der Zukunft sei ein strategischer Partner, der Entwicklungen und Szenarien kennt, diese Kenntnisse laufend in die Optimierung der IT einbezieht und auch beratend tätig ist.

Die Veranstalterin Prof. Gabi Dreo Rodosek mit Staatssekretär Hans Spitzner (rechts) und Prof. Heinz-Gerd Hegering, Leiter des Leibniz-Rechenzentrums der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und Mitglied des Programmkomitees (links)

Zur Seite von IM 2007


 

Termine
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 02.12.2014 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Master-Feier 2014 13.12.2014 13:00 - 18:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Audimax
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 13.01.2015 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 03.02.2015 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kommende Termine…