Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

DFG

Arbeitstreff des DFG-Schwerpunktprogramms

19.03.2007: "Optimierung mit partiellen Differentialgleichungen" in verschiedensten Anwendungsbereichen

SPPDie Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert im Schwerpunktprogramm "Optimierung mit partiellen Differentialgleichungen" (SPP 1253) die Entwicklung von effektiven Lösungsverfahren für Optimalsteuerprobleme. Diese Verfahren werden in den verschiedensten Bereichen angewandt. So wird mit deren Hilfe z.B. in der medizinischen Forschung die optimale Platzierung von Elektroden zur Tumorzerstörung untersucht, sie werden eingesetzt um ein optimales Tragflügeldesign bei Flugzeugen zu bestimmen oder auch um eine möglichst ideale Zusammensetzung von Portfolios zu gewährleisten. Vom 7. bis 9. März 2007 fand in Linz ein Arbeitstreffen dieses Schwerpunktprogramms statt. Dort stellte Gunter Winkler vom Institut für Mathematik und Bauinformatik seine Forschungsergebnisse vor, die er im Rahmen seines Projekts in diesem SPP erzielt hat. Dem Workshop ging eine zweitägige Frühjahrsschule für den wissenschaftlichen Nachwuchs voraus, während der sechs Wissenschaftler, unter ihnen Prof. Thomas Apel, ebenfalls vom Institut für Mathematik und Bauinformatik, Vorlesungen zu Optimierungsmethoden und Approximationsverfahren hielten.

Gruppenfoto vom Arbeitstreff