Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

DERGL

Abwechslungsreicher Parcours

31.01.2007: Studierende sowie militärisches und ziviles Personal meistern die Militärpatrouille des Studentenfachbereichs B

CISMDie so genannte „DERGL“-Militärpatrouille richtet der Studentenfachbereich B bereits seit 1994 aus. Premiere war 2007 allerdings der Zeitpunkt im Jahr: Ein Wintermarsch sollte es diesmal sein, er fand am 24. Januar statt. Und tatsächlich, pünktlich zur Veranstaltung kam auch der Schnee – und spielte in einigen der zu bewältigenden Stationen die Hauptrolle.
Die DERGL-Militärpatrouille dient der körperlichen Fitness, doch ebenso sollen Geschicklichkeit und Teamgeist gefördert werden. Zu dieser militärischen Veranstaltung sind auch zivile Angestellte und Wissenschaftler eingeladen, um den Austausch und das Verständnis für die sonst so getrennten Bereiche zu erhöhen. So stürzten sich am Veranstaltungstag zehn Teams bestehend aus Studierenden und militärischem Personal des Fachbereichs B sowie Mitarbeitern aus Präsidialabteilung, Verwaltung und der Fakultät für Informatik auf die gestellten Aufgaben. Die Stationen, die im und um das Universitätsgelände von den Organisatoren OLt Bäcker und Hauptmann Paukner und ihrem Team aufgebaut worden waren, verlangten den Teilnehmern unterschiedlichste Fähigkeiten ab. So galt es etwa in den Weiten des Freizeitparks Unterhaching, aus Holz, Draht und Nägeln ein Paar Skier zusammenzubauen und eine kleine Runde auf ihnen zu drehen. In der Halle 52 wartete dagegen ein Haufen „Fahrrad-Schrott“, aus dem die Gruppe wieder funktionstüchtige Drahtesel zusammenbauen sollte. Viel Fitness war gefragt bei der Bewältigung der CISM-Hindernisbahn bei Eis und Schnee (Bild). Auf das richtige Know-How kam es an, als im Aufenthaltssaal eines Studentenwohnheims einige – gut schauspielernde – Verletzte lagen und die richtige Erste Hilfe angewandt werden musste. Für alle Aufgaben gab es Punkte – auch Bonuspunkte für den Teamgeist wurden ausgelobt.

Dabei sein ist fast alles
Auch wenn natürlich das olympische Motto galt – am Ende des Tages wurde das Siegertrio geehrt. Den ersten Platz errangen Studierende der Elektrotechnik aus verschiedenen Jahrgängen. Platz 2 ging an die Informatikstudenten des Jahrgangs 2005, und auf den dritten Platz kamen die Wirtschaftsinformatiker 2004. Die Gruppe der Fakultät für Informatik, die in den letzten Jahren oft den letzten Platz eingenommen hatte, kam mit den winterlichen Bedingungen offenbar gut zurecht und verbesserte sich auf Platz 8. Den letzten Platz machte diesmal das Sanitätszentrum. Doch die Möglichkeit zur Revanche wird sich bald bieten, denn die Tradition der jährlichen Veranstaltung soll auf jeden Fall beibehalten werden. Dabei sind auch Neueinsteiger jederzeit willkommen!

 


 

Termine
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 02.12.2014 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Vortragsabend Johannes Clair 03.12.2014 18:00 - 19:30 — Audimax, Geb. 33
Master-Feier 2014 13.12.2014 13:00 - 18:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Audimax
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 13.01.2015 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Kommende Termine…