Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Soft Skill

Erfolgreich beim Soft-Skill-Wettbewerb 2008

26.05.2008: Konzept von drei Pädagogik-Studierenden überzeugt die Jury
 

Soft Skill WettbewerbBei einer feierlichen Auszeichnung im Konferenzzentrum der Hanns-Seidel-Stiftung in München freuten sich drei Studierende der Fakultät für Pädagogik, Christian Kunde, Stefanie Pfannstiel und Carolin Werth, über den vierten Platz im Soft-Skill-Wettbewerb „Schlüsselqualifikationen an deutschen Hochschulen“. Die große Beteiligung am Wettbewerb zeigte, wie hoch die Bedeutung ist, die der Vermittlung von Soft Skills im Rahmen des Studiums beigemessen wird: Rund 1000 Studierende von 93 Hochschulen hatten an dem vom Meyer-Camberg Institut München ausgeschriebenen Wettbewerb teilgenommen.

Jury überzeugt
 

Der Wettbewerb des Meyer-Camberg-Instituts zielt darauf, Konzepte zu prämieren, die das Angebot und die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen an deutschen Hochschulen verbessern. In einem ersten Durchgang wählte die Jury aus allen Ideenvorschlägen die zehn besten Konzepte aus. In der nächsten Runde präzisierten diese zehn Teams ihre Vorschläge. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf Fragen zur Realisierung des Konzepts in der Praxis, der Deckung des Finanzbedarfs sowie der Motivation der Studierenden gelegt. Die Jury, die mit dem Director of Recruiting der McKinsey & Company, Inc. Deutschland, dem Leiter Personalwesen des Robert Bosch GmbH Werks Blaichach und dem Leiter des Zentrums für Weiterbildung der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt besetzt war, belohnte das Konzept von Christian Kunde, Stefanie Pfannstiel und Carolin Werth mit dem vierten Platz. Den ersten Platz teilten sich Studenten der LMU München und der WWU Münster. Der dritte Platz ging an einen Studenten der Nottingham University.

Umsetzung in die Praxis erwünscht
 

Die Kultusministerien der Bundesländer erhalten die Auswertung des Wettbewerbs. So soll das Interesse der für die Hochschulbildung verantwortlichen Politiker geweckt werden, um in Zukunft eine Umsetzung der Konzeptideen in die Praxis zu gewährleisten.

Fotos von der Preisverleihung auf der Seite des Meyer-Camberg Instituts

Zur Seite der Fakultät für Pädagogik

Zur Seite des Studentenfachbereichs C

 

Termine
Kolloquium: Konstruktiver Ingenieurbau 07.10.2014 18:00 - 19:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 61 (Casino)
Ausstellung "Zukunft braucht Erinnerung" 13.10.2014 16:00 - 18:00 — Universitätsbibliothek
20 Jahre Gleichstellungsbeauftragte der UniBw München 15.10.2014 12:00 - 14:00 — Audimax, Universität der Bundeswehr München
4. Münchner Leadership Dialog 17.10.2014 09:00 - 17:30 — Universität der Bundeswehr München, Casino
Kommende Termine…