Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Ein Abend voller Energie und Lebensfreude

13.10.2011: Das Sportzentrum der Universität der Bundeswehr München präsentiert am "Abend des Sports" zahlreichen Besuchern sein Hochschulsportprogramm HT 2011.
Ein Abend voller Energie und Lebensfreude

Nur eine der zahlreichen Möglichkeiten im Hochschulsport: Jiu Jitsu

Das Sportzentrum stellte zu Beginn des Studienjahres den Mitgliedern der Universität, insbesondere dem neuen Studierendenjahrgang, das neue Hochschulsportprogramm vor. Am „Abend des Sports“ präsentierten sich die verschiedensten Hochschulsportgruppen: Von Tanzen, Fechten, Jiu Jitsu bis hin zum brasilianischen Kampftanz "Capoeira" fanden diverse Vorführungen statt. Rudi Hoffmann, Leiter des Sportzentrums und Initiator der Veranstaltung, freute sich über das große Interesse der Zuschauer. Auch in diesem Jahr durfte er wieder die Akrobatik-Gruppe des Zentralen Hochschulsports der TU München begrüßen, die das Publikum als Höhepunkt des Abends mit einer professionellen Akrobatik-Choreografie begeisterte.

Das vielfältige Sportangebot ist eine Bereicherung für das Campusleben

Während der Veranstaltung konnten sich die zahlreichen Besucher ein umfassendes Bild vom vielfältigen Sportangebot an der Universität machen und direkt mit den Übungsleitern der einzelnen Hochschulsportgruppen in Kontakt treten. Für Studierende und Mitglieder der Universität ist der Hochschulsport wichtiger Bestandteil des Campuslebens. Viele der Gruppen nehmen auch als Mannschaften an Hochschulmeisterschaften, sowohl intern als auch anderen Universitäten Deutschlands, erfolgreich teil. Unterstützt wurde die Veranstaltung vom "Verein zur Förderung des Sports an der Universität der Bundeswehr München e.V".

Zur Seite des Sportzentrums

Zur Seite des Sportfördervereins