Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Stellenausschreibungen → Ausschreibungen: Professorinnen/ Professoren

Ausschreibungen: Professorinnen/ Professoren

W1-Stiftungsjuniorprofessur für Wehrmedizinische Ethik zuletzt verändert: 2014-06-05 11:49:00
An der Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen: W1-Stiftungsjuniorprofessur für Wehrmedizinische Ethik. Die ethischen Herausforderungen, die sich aus den Auslandseinsätzen der Bundeswehr ergeben, betreffen in besonderer Weise auch den Sanitätsdienst. Die in diesem Zusammenhang international im Rahmen der Military Medical Ethics diskutierten Fragen sollen mit der zu besetzenden Professur in einem zu systematisierenden und institutionalisierenden Fach Wehrmedizinische Ethik eine eigene universitäre Verortung finden. Das Fachgebiet soll im BA-/MA-Studiengang Staats- und Sozialwissenschaften mit den Vertiefungsrichtungen Internationales Recht und Politik sowie Politik und Gesellschaft vertreten werden. Dabei hat die Bewerberin/der Bewerber ein wehrmedizinisch-ethisches Lehrangebot innerhalb des Faches Ethik zu konzipieren und durchzuführen sowie Grundlegungs- und Anwendungsfragen der wehrmedizinischen Ethik zu bearbeiten. Erwartet wird die Bereitschaft, sich an den bereits im Studiengang vorhandenen Modulen zu beteiligen und mit den anderen Fächern der Fakultät sowie der Sanitätsakademie der Bundeswehr zu kooperieren. Die Juniorprofessur wird durch die Katholische Soldatenseelsorge, Anstalt des öffentlichen Rechts, gestiftet und ist dem Institut für Theologie und Ethik zugeordnet. Erwartet werden eigenständige Forschungsleistungen, die Einwerbung von Drittmitteln sowie die Beteiligung an der Selbstverwaltung einer multidisziplinären Fakultät. Aufgrund der interdisziplinären Ausrichtung der Professur sind sowohl ein abgeschlossenes Theologie- oder Philosophiestudium als auch ein abgeschlossenes Medizinstudium wünschenswert. Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Dokument. Bitte richten Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 18. Juli 2014 als vertrauliche Personalsache an den Dekan der Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften, Herrn Prof. Dr. Carlo Masala, Universität der Bundeswehr München, 85577 Neubiberg.
W2-Professur für Angewandte Mathematik zuletzt verändert: 2014-06-05 11:45:57
Im Fachhochschulbereich ist in der Fakultät für Betriebswirtschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen: W2-Professur für Angewandte Mathematik. Von der künftigen Stelleninhaberin/dem künftigen Stelleninhaber wird erwartet, dass sie/er sich an der Mathematik- und Informatikausbildung für Studierende des dualen Bachelorstudiengangs Aeronautics und anderer technischer Bachelor- und Masterstudiengänge des Fachhochschulbereichs beteiligt. Neben den Pflichtmodulen sollen Wahlpflichtmodule, insbesondere im Bachelorstudiengang Aeronautics, und fachübergreifende Lehrveranstaltungen im ingenieurwissenschaftlichen Bereich abgehalten werden. Gesucht wird eine Mathematikerin oder ein Mathematiker mit fundierter, mindestens dreijähriger Industrieerfahrung bei der Anwendung mathematischer Methoden in technischen Disziplinen und einer sehr guten wissenschaftlichen Qualifikation, in der Regel nachgewiesen durch eine einschlägige Promotion. Neben der Bereitschaft zur anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung sowie der Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung wird erwartet, dass Drittmittel eingeworben werden. Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Dokument. Bitte richten Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 18. Juli 2014 als vertrauliche Personalsache an den Dekan der Fakultät für Betriebswirtschaft der Universität der Bundeswehr München, 85577 Neubiberg.
W2-Universitätsprofessur für Entwicklungs- und Gesundheitspsychologie zuletzt verändert: 2014-08-12 10:03:58
An der Universität der Bundeswehr München wurde die Fakultät für Humanwissenschaften um einen Studiengang Psychologie erweitert (B. Sc. Psychologie sowie M. Sc.-Psychologie mit klinischer Schwerpunktsetzung). Zwischen den bereits bestehenden Studiengängen für Bildungswissenschaft sowie Sportwissenschaft und dem seit 2013 angelaufenen Studiengang Psychologie werden interdisziplinäre Vernetzungen hergestellt und gegenseitige ECTS-Transferleistungen ermöglicht. Zudem wird ein neuer Forschungsschwerpunkt zu den bundeswehrbezogenen Themenkreisen Psychologie im Einsatz sowie Trauma-, Stress- und Krisenbewältigung installiert. Vor diesem Hintergrund ist in der Fakultät für Humanwissenschaften an der Universität der Bundeswehr München zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen: W2-Universitätsprofessur für Entwicklungs- und Gesundheitspsychologie. Der zukünftige Stelleninhaber/Die zukünftige Stelleninhaberin soll das Fach in Lehre und Forschung mit jeweiligem Grundlagen- und Anwendungsbezug in der gesamten Breite im bereits laufenden B. Sc.- Studiengang Psychologie und im geplanten M. Sc.-Studiengang Psychologie mit klinischer Schwerpunktsetzung vertreten. Vorausgesetzt werden exzellente Forschung und Lehre in der Entwicklungs- und Gesundheitspsychologie. In der Forschung sollen die Bereiche Entwicklungspsychologie der Lebensspanne unter besonderer Berücksichtigung von Bildungsprozessen im Erwachsenenalter sowie die Entwicklung von Resilienz als Bedingung psychischer Gesundheit im Mittelpunkt stehen. Damit trägt der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin zum geplanten Forschungsschwerpunkt Trauma-, Stress- und Krisenbewältigung bei. Ebenso wird die Entwicklung anspruchsgerechter Lehrveranstaltungen für die in der Fakultät vorhandenen und geplanten Studiengänge erwartet. Vorausgesetzt werden eine Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen, einschlägige Publikationen in Fachzeitschriften sowie eine erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln. Die Beteiligung an internationalen Forschungskooperationen ist erwünscht. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung sowie beim Aufbau der neuen Studiengänge wird erwartet. Die Einstellungsvoraussetzungen und die dienstrechtliche Stellung von Professorinnen und Professoren richten sich nach dem Bundesbeamtengesetz. Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Dokument. Bitte richten Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 04.09.2014 als vertrauliche Personalsache an die Dekanin der Fakultät für Humanwissenschaften der Universität der Bundeswehr München, 85577 Neubiberg.
W2-Universitätsprofessur für Sportmethodik zuletzt verändert: 2014-08-12 09:59:16
In der Fakultät für Humanwissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen: W2-Universitätsprofessur für Sportmethodik. Der zukünftige Stelleninhaber/Die zukünftige Stelleninhaberin soll das Fach in Lehre und Forschung in der gesamten Breite sportwissenschaftlicher Analyse- und Anwendungsmethoden vertreten. Neben hervorragender Forschung wird eine ambitionierte Lehre im Bereich sportwissenschaftlicher Analyse- und Testmethoden sowie Methoden der Programmentwicklung, -umsetzung und Evaluation insbesondere in den Bereichen Prävention und Fitness vorausgesetzt. Ebenso wird eine multizentrische Orientierung und Kooperation in den von der Fakultät angebotenen Studiengängen erwartet. Vorausgesetzt werden eine Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen, exzellente Leistungen in der Forschung, einschlägige Publikationen in Fachzeitschriften sowie die erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln. Die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung wird erwartet. Einstellungsvoraussetzungen und dienstrechtliche Stellung von Professorinnen und Professoren richten sich nach dem Bundesbeamtengesetz. Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Dokument. Bitte richten Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen (ohne Schriften) bis zum 04.09.2014 als vertrauliche Personalsache an die Dekanin der Fakultät für Humanwissenschaften der Universität der Bundeswehr München, 85577 Neubiberg.
W3-Universitätsprofessur für Satellitennavigation zuletzt verändert: 2014-07-08 17:12:21
In der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen: W3-Universitätsprofessur für Satellitennavigation. Die Bewerberin/Der Bewerber soll das Fachgebiet der Satellitennavigation in Forschung und Lehre vertreten sowie in Theorie und Praxis wissenschaftlich exzellent ausgewiesen sein. Gesucht wird eine in der internationalen Fachwelt fest verankerte Persönlichkeit, die das Gebiet des GNSS in seiner Gesamtheit überblickt (Raumsegment, Kontrollsegment, Nutzersegment, Signalverarbeitung, Empfängertechnik, integrierte Navigation, Anwendungen) und in mindestens zwei dieser Gebiete durch einschlägige Industrie- und/oder Forschungstätigkeit wesentliche Beiträge erbracht hat. Die zukünftige Mitarbeit in internationalen Arbeitsgruppen zu GNSS und zur Zusammenarbeit mit der Industrie, nationalen und internationalen Forschungsinstitutionen und ein Engagement im Europäischen Satellitennavigationsprogramm Galileo sowie die Bereitschaft zur aktiven Einwerbung von Fördermitteln wird erwartet. Des Weiteren wird eine hinreichende Erfahrung in der Leitung von Arbeitsgruppen und Projekten vorausgesetzt. Die Professur ist am Institut für Raumfahrttechnik und Weltraumnutzung angesiedelt, eine umfangreiche Laborausstattung ist vorhanden. Die Bereitschaft zur Kooperation mit der Professur für Raumfahrttechnik und anderen Professuren der Fakultät wird vorausgesetzt. Zu den Aufgaben in der Lehre gehören Vorlesungen und Praktika der Satellitennavigation und verwandten Gebieten im Bachelor-/Masterstudium der Luft- und Raumfahrttechnik. Gegebenenfalls sollen Lehrveranstaltungen in fakultätsübergreifenden Studiengängen übernommen werden. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung wird erwartet. Voraussetzung für eine Bewerbung sind Promotion und Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen sowie didaktische Eignung. Industrieerfahrung ist von Vorteil. Nähere Informationen über das Studium der Luft- und Raumfahrttechnik können beim Dekan der Fakultät angefordert werden. Informationen über die Universität der Bundeswehr München und insbesondere die Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik sind auf www.unibw.de abrufbar. Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Dokument. Bitte richten Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 26.09.2014 als vertrauliche Personalsache an den Dekan der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik der Universität der Bundeswehr München, 85577 Neubiberg.
W3-Universitätsprofessur für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik zuletzt verändert: 2014-04-23 11:03:31
In der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften an der Universität der Bundeswehr München ist zum 1. Januar 2015 oder früher folgende Professur zu besetzen: W3-Universitätsprofessur für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik. Die Siedlungswasserwirtschaft mit den Bereichen Abwasserentsorgung und -behandlung sowie Wasserversorgung steht neben der Entwicklung neuer Technologien auch bei der Sanierung und Optimierung der bestehenden Infrastrukturen vor großen Herausforderungen. Die Abfalltechnik ist besonders durch den Paradigmenwechsel von der Nachsorgung hin zu geschlossenen Stoff- und Energiekreisläufen geprägt. Gesucht wird eine exzellente Wissenschaftlerin/ein exzellenter Wissenschaftler, welche/-r die genannten Fachgebiete von der Systemmodellierung bis zur experimentellen Praxis in der Lehre vertreten kann und in der Forschung auf mindestens einem Gebiet besonders ausgewiesen ist. Eine Habilitation oder habilitationsadäquate Leistungen werden vorausgesetzt. Eine besondere Qualität in der Lehre unter Einbindung innovativer Methoden wird ebenfalls erwartet. Eine enge Zusammenarbeit innerhalb des Instituts für Wasserwesen und mit den benachbarten Fachgebieten des Bauingenieurwesens sowie die Bereitschaft zur Mitarbeit in den Selbstverwaltungsgremien der Universität sind ebenso Voraussetzungen wie Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln und hohes diesbezügliches Engagement. Der Professur sind ein hervorragend ausgestattetes Labor mit analytischer Ausrichtung sowie ein Technikum mit verschiedenen Trinkwasseraufbereitungsanlagen angegliedert. Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Dokument. Bitte richten Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 04. Juli 2014 als vertrauliche Personalsache an den Dekan der Fakultät Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften der Universität der Bundeswehr München, 85577 Neubiberg.