Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Geschichte

Tabellarischer Überblick der Geschichte des Medienzentrums

 

Geschichte

das_mz_collage_geschichte.jpg

 

Entwicklung des Medienzentrums

1973 Gründung der Hochschule der Bundeswehr München (HSBw München) auf dem Gelände der Stettenkaserne, die sich in der Schwere Reiter Str. 35 in Schwabing befand.
 
1975 Die HSBw München beruft Prof. Dr. Jürgen Hüther. Mit ihm wird die Professur für Mediendidaktik und pädagogische Feldforschung der Fakultät für Pädagogik erstmalig besetzt.
 
1976 Dr. Bernd Podehl beginnt an der HSBw München als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Er ist heute als Leiter des Labors für Medienentwicklung tätig.
 
1977

Umzug der HSBw München nach Neubiberg.

In diesem Zuge entstand auch die Unterrichtsmitschauanlage (UMSA), die dem Lehrbereich Mediendidaktik und pädagogische Feldforschung zugeordnet wurde.

Aus der Unterrichtsmitschauanlage entstand die Audio Visions Anlage (AVA). Das technische Kernstück der AVA war eine Videoausstattung für die Produktion von Ausbildungsmaterialien und Unterrichtsaufzeichnungen.

mehr...

Download > Geschichte des Medienzentrums

Eine historische Darstellung

Download > Entwicklung des Medienzentrums

Ein tabellarischer Überblick