Institut für Technik Autonomer Systeme

 

 

"DAS AUTO DAS ALLEINE FÄHRT? BLICK IN DIE TECHNIK VON MORGEN

Millionen junge Leute stellen einander jedes Wochenende dieselbe Frage: wer fährt? Für den Heimweg von der Party muss das ja vorher klar sein. Das Auto von morgen jedenfalls wird selbst fahren können. Einfach im Navi eingeben, wo Zuhause ist, und der Wagen findet hin. Techniker von der Uni der Bundeswehr München haben ein Auto so ausgerüstet, dass es sowas kann. Für normale Menschen klingt das nach Hexerei. Ingenieure nennen es trocken 'Technik autonomer Systeme'. Jens Nöller hat sich vom Roboter fahren lassen."

(Audiodatei anhören/runterladen; Quelle: BLR / RadioDienst)

 

  • Am 16. Oktober 2012 wird das fakultätsübergreifende universitäre Forschungszentrum MOVE (MOdern VEhicles) präsentiert. Dort forscht unser Institut für Technik Autonomer Systeme gemeinsam mit dem Institut für Arbeitswissenschaft und dem Institut für Elektrische Antriebe und Aktorik an der energieeffizienten Auslegung elektro-mobiler Fahrzeuge.

                                                
     
  • Podcast über autonomes Fahren zur Automatika 2012 in München, mit unserer Beteiligung!

 

 

  • Auf dem IEEE Intelligent Vehicles Symposium 2012 im Juni 2012 in Alcalá de Henares, Spanien, sind wir mit drei Beiträgen vertreten. Diese behandeln Segmentierung und Objektverfolgung in LIDAR-Daten, eine 3D Konturschätzung anderer Fahrzeuge in LIDAR-Daten sowie ein Planungsalgorithmus, der den Roboter relational zu den wahrgenommenen Objekten navigiert.
     
  • Auf der ICRA 2012 im Mai 2012 in St. Paul, Minnesotta, USA, sind wir mit einem Beitrag zur aktiven Wahrnehmung vertreten
     
  • Unsere aktuellen Arbeiten zur Wahrnehmung für den Humanoiden Roboter LoLa stellen wir auf dem 1. Workshop Kognitive Systeme in Duisburg vor.
     
  • Wir sind auf der Konferenz IROS 2011 in San Francisco/USA mit einem Beiträg vertreten.
     
  • Wir sind auf der Konferenz Intelligent Transportation Systems 2011 in Washington/USA mit mehreren Beiträgen vertreten.