AtmosWIKA


        Atmos. Windkanal

      

Technische Daten des Windkanals

1 Klappen

9 Siebe 17 Gleichrichter
2 Klappen 10 Düse 1,85m x 1,85m  18 Gebläse 350 kW
3 Bypassklappen 11 Honey-comb 19 Umlenkecke
4 Ansaugschacht  12 Drehscheibe 20 Diffusor
5 Schalldämpfer  13 Mess-Strecke 21 Schalldämpfer
6 Heizung 1,2 MW 14 Fenster / Türen 22 Ausblasschacht
7 Umlenkecke  15 Bodenplatten heiz-/kühlbar 23 Klappe
8 Umlenkschaufeln 16 flexible Decke  
        

Technische Eigenschaften des Atmosphärischen Windkanals

 

Elektrische Heizung im Ansaugschacht (N = 1,2 MW) zur Temperierung der angesaugten Luft auf max. 80 °C bei einer Messstreckengeschwindigkeit von 4.0 m/s. Heizung und Kühlung der Bodenplatten im Bereich zwischen 0°C und 150°C zur Simulation des bodennahen Bereichs von neutral, stabil und instabil geschichteten atmosphärischen Grenzschichtströmungen bei Richardson-Zahlen Ri zwischen -0,4 und +0,4 und einem geometrischen Maßstab von 1 zu 100  bis  1 zu 1000.
Offener Kreislauf mit geschlossener Messstrecke. Höhenverstellbare, flexible Messstreckendecke zur Einrichtung eines vorgegebenen Druckgradienten (z.B.: dp/dx = 0) in der Messstrecke. Messstrecke mit großer Lauflänge (L = 22,0 m) zur natürlichen Erzeugung von vollentwickelten Grenzschichtströmungen großer Dicke (bis 1.5 m). Querschnitt der Messstrecke ca. 4 m². Geschwindigkeit in der Messstrecke regelbar zwischen 2 m/s und 45 m/s.