Konvent

Mitwirkungsmöglichkeiten der Studenten im akademischen Bereich

Im militärischen Bereich stellen die Vertrauenspersonen, die von jeder Fachbereichsgruppe zu wählen sind, und die Jahrgangsältesten (wahrscheinlich als Hörsaalälteste den meisten studierenden Offizieren/ Offizieranwärtern bekannt) das Bindeglied zwischen der jeweiligen Führung und den Studenten dar.
Zusätzlich sehen die Rahmenbestimmungen der Universität der Bundeswehr München und die sie ergänzende Grundordnung die Beteiligung von Studenten im akademischen Bereich auf drei Ebenen vor. Über die jeweils im Dezember stattfindenden Hochschulwahlen haben die Studenten unserer Universität die Gelegenheit, ihre Vertreter zu bestimmen.

Die Amtszeit beträgt ein Jahr und beginnt jeweils am 01. Januar.

Es besteht die Möglichkeit der Mitarbeit
 

Die Mitwirkung in den Gremien und die Teilnahme an den jeweiligen Sitzungen ist Pflicht für die gewählten Mitglieder. Daraus ergibt sich, dass diese für die meistens Mittwochnachmittag stattfindenden Sitzungen von militärischen Ausbildungsvorhaben freigestellt werden müssen. Dies entbindet sie allerdings nicht von der Erfüllung ihrer militärischen Pflichten, wie z.B. das Ablegen des DSA, PFT, etc..
Studentische Beteiligung kann allerdings nur gewährleistet werden, durch entsprechende Bereitschaft zur Mitarbeit. Möglichkeiten der Mitwirkungen, die durch Verordnungen geschaffen worden sind, müssen durch engagierte Studenten ausgefüllt werden. Daher sollten an der Mitarbeit Interessierte im Oktober/ November die universitätsinternen Aushänge beachten und sich zur Wahl für ein Amt aufstellen lassen. Aber auch innerhalb der Legislaturperiode ist jede Hilfe, auch zur Mitarbeit nur an bestimmten Projekten, willkommen.