Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Forschung

Forschung



Forschungsschwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte der Professur liegen in den Bereichen internationale Politik und Sicherheitspolitik. Aktuell werden insbesondere drei Projekte verfolgt. Das erste Projekt - "SIRA" - beschäftigt sich mit der Akzeptanz bzw. Ablehnung von Sicherheitsmaßnahmen im öffentlichen Raum, insbesondere mit Blick auf die Bereiche Luft- und Datensicherheit (s.u.). Das zweite beschäftigt sich mit der Bedeutung und den Quellen von Legitimität in der Außenpolitik der USA, das dritte mit der Frage, warum nach 1945 nie wieder Nuklearwaffen zu kriegerischen Zwecken eingesetzt wurden.

Weitere Forschungstätigkeiten erstrecken sich auf die Bereiche deutsche Außenpolitik, Non-Proliferation – auch im Zusammenhang mit internationalem Terrorismus –, Strategische Studien, Klassiker und Theorien der Internationalen Beziehungen sowie wissenschaftliche Politikberatung.

Forschungskooperationen

Im Rahmen des Sicherheitsforschungsprogramms der Bundesregierung leitet die Professur seit September 2010 das Forschungskonsortium "Sicherheit im öffentlichen Raum" (SIRA), bestehend aus der UniBwM, der TU Darmstadt, der Universität Hamburg, dem Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung, dem Fraunhofer-Institut für Informations- und Datenverarbeitung sowie der European Center for Aviation Development GmBH.