Bachelor-Studiengang

Bachelor-Studiengang Informatik

Im Bachelor-Studiengang Informatik werden Grundkenntnisse zum Aufbau informationsverarbeitender Geräte und Verbindungsnetze vermittelt sowie mathematische Methoden zur Analyse und Beschreibung von Informati-onsverarbeitungsprozessen und typische moderne Vorgehensweisen bei der Entwicklung von Systemen für bestimmte Anwendungen gelehrt. Dabei wird mehr Gewicht auf abstrakte Strukturen und Vorgehensweisen gelegt als auf die Kenntnis und den Umgang mit konkreten Werkzeugen oder Technologien.

Sie finden rechts die Prüfungsordnung einschließlich einer Änderungssatzung und das Modulhandbuch zum Studiengang.

Hier finden Sie Studienpläne.

Seit HT2012 wird zur Vorbereitung auf die Mathematik-Module im ersten Studienjahr ein "Mathematik-Vorkurs" angeboten. Der Vorkurs findet in der Einführungswoche vor Beginn des Herbsttrimesters statt.


Wahlpflichtvorlesungen

Nähere Informationen zu den Wahlpflichtmodulen finden Sie auf der

Seite zu Wahlpflichtvorlesungen


Lehrplanung, Seminare und Praktika

Eine langfristige Planung der Lehrveranstaltungen sowie von Seminaren und Praktika finden Sie unter "Veranstaltungen Studienjahr x/y" in der linken Navigation. Änderungen zu diesen Listen werden über den Studiendekansblog kommuniziert.

Download > ABaMaPO Allgemeine Bachelor-/Master-Prüfungsordnung, Stand 10/2011

Download > Fachprüfungsordnung

Bachelor-Studiengang Informatik (ab INF11)

Download > Änderungssatzung zur Fachprüfungsordnung

Bachelor-Studiengang Informatik (ab INF12): Änderungssatzung von Juni 2012 zur FPO

Download > Modulhandbuch

für Bachelor Informatik FPO 2012 (Stand: 24.06.2015)