Beschaffung

Beschaffung von Hard- und Software an der UniBwM

Durch Beschluss des Leitungsgremiums ist die Beschaffung in den wissenschaftlichen Bereichen wie folgt geregelt:

  • Alle Fakultäten und Fachbereiche bzw. deren Teilbereiche (Institute bzw. WE) erstellen und aktualisieren Rechner- und Betriebskonzepte, die dem Beirat IKIS zur Befürwortung vorzulegen sind.
  • Alle Beschaffungen von Hard- und Software müssen dem jeweils aktuellen Rechner- und Betriebskonzept entsprechen. Dies ist bei Beantragung (GU-Geräteliste) zu bestätigen. Für die Richtigkeit ist der Beschaffende selbst verantwortlich, Überprüfungen durch den Rechnungshof sind möglich. Eine Prüfung einzelner Beschaffungen durch den Beirat IKIS findet nicht statt.

Diese Regelungen folgen entsprechenden Forderungen des Bundesrechnungshofes an eine eigenständige Abwicklung der Beschaffungen an der UniBwM.