Party

                                             Tipps zur Planung 

Was müssen Sie beachten:

    • Für die Sicherheit der Veranstaltung ist der Durchführende verantwortlich.
    • Die Veranstaltung muß genehmigt werden, hier hilft Ihnen der Studentenfachbereich bzw. die zentrale Verwaltung weiter.
    • Beim Betriebsschutz Tel. 4076 o. 4077 kann zusätzliche Notbeleuchtung und Zusatzschilder für Rettungs- und Fluchtwege organisiert werden. Fragen Sie die Feuerwehr, wo Sie diese anbringen müssen.
    • Dekorationen müssen aus mindestens schwer entflammbaren Materialien bestehen, mit Kennzeichnung B1 nach DIN 4102, besser sind natürlich nichtbrennbare Dekos.
    • Rettungswege dürfen nicht verschlossen bzw. verstellt werden .
    • Für Veranstalltungen bis 200 Personen ist eine notwendige Breite der Rettungswege von mind. 1,2 Meter durchgehend zu gewährleisten. Bei mehr als 200 Personen sind dies bereits 1,8 Meter (Versammlungsstättenverordnung)
    • Zufahrtsweg zum Gebäude dürfen durch parkende Fahrzeuge nicht blockiert werden.
    • Einrichtungen zur Brandbekämpfung (Feuerlöscher)müssen frei zugänglich sein und dürfen nicht verstellt werden.
    • Fragen Sie ihre Feuerwehr zwecks zusätzlichem Löschgerät.
    • Vor Beginn der Veranstaltung muß die Feuerwehr das Gebäude auf sicherheitsrelevante Mängel überprüfen. Bitte melden Sie sich rechtzeitig.
    • Handfeuermelder (Druckknopfmelder) bzw. Rauchmelder dürfen nicht verstellt oder zugehängt werden.
    • Wollen Sie Grillen auf offenem Feuer, Fragen Sie vorher Ihre Feuerwehr
    • Fenster nicht verstellen, da diese im Notfall als zweiter Rettungsweg dienen.
    • Organisieren Sie sich Personen, die diese Auflagen während der Veranstaltung überwachen und nach dem rechten sehen.

       

      Für weitere Fragen steht Ihnen die Uni-Feuerwehr jederzeit und gerne zur Verfügung

     

     

     

     

     

          bild7.jpg

     

    Notruf Feuerwehr

           Bw - Netz:

               112

         Mobiltelefon:

    089 - 6004 - 3333